windeln.de reduziert Verlust - Kapitalerhöhung bringt neue Investoren

08.02.2019, 11:01 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Vorläufigen Zahlen zufolge hat windeln.de das Jahr 2018 mit einem Umsatzrückgang von 188,3 Millionen Euro auf 104,8 Millionen Euro abgeschlossen. Der Umsatzrückgan geht auf Restrukturierungen in den Geschäftsaktivitäten der Gesellschaft zurück. Auf bereinigter Basis konnte die Gesellschaft ihren operativen Verlust allerdings von 21,3 Millionen Euro vor Zinsen und Steuern auf 18,4 Millionen Euro verringern. Im vierten Quartal sank der operative Verlust von 5,3 Millionen Euro auf 2,4 Millionen Euro, während der Umsatz von 46,2 Millionen Euro auf 26,3 Millionen Euro zurückgegangen ist.

„In 2018 haben wir stark an Margen- und Kostenoptimierungen gearbeitet, die zu Verbesserungen in den Ergebniszahlen führten. Das operative Ergebnis und der Cash Flow des vierten Quartals waren darüber hinaus positiv von Verkaufsaktionen, dem Weihnachtsgeschäft und niedrigem Nettoumlaufvermögen beeinflusst”, sagt windeln.de-Konzernchef Nikolaus Weinberger am Freitag. Anfang 2020 will man beim bereinigten operativen Gewinn schwarze Zahlen schreiben. Für das laufende Jahr peilt windeln.de neben einem deutlichem Umsatzanstieg eine weitere Verkleinerung des operativen Verlustes an. Konkrete Zahlen zum Ausblick nennt die Gesellschaft heute nicht.

Zudem kündigt windeln.de eine Kapitalerhöhung an: Gegen Bezugsrechte und im Rahmen einer Privatplatzierung sollen Anleger bis zu rund 6,85 Millionen Aktien des Unternehmens beziehen können. „Die Neuen Aktien werden nicht sofort, sondern voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals 2019 zum Handel an der Börse zugelassen”, kündigt windeln.de an. Für die Bezugsrechts-Kapitalerhöhung gilt ein Bezugsverhältnis von 1 zu 2,2, die Bezugsfrist wird wohl am 14. Februar starten und bis zum 28. Februar laufen. Sämtliche Papier sollen zu einem Preis von 1,48 Euro je windeln.de Aktie ausgegeben werden.

„Die Gesellschaft hat von mehreren Investoren, u.a. von zwei neuen Investoren aus dem asiatischen Raum, verbindliche Verpflichtungserklärungen zum Erwerb Neuer Aktien über einen maximalen Betrag von insgesamt 7,25 Mio. Euro zu dem Bezugspreis erhalten, welche jedoch teilweise der Erreichung bestimmter Zuteilungsquoten hinsichtlich der Neuen Aktien unterliegen”, so windeln.de zur Kapitalerhöhung.

Mehr zum Thema:

windeln.de: Entscheidende Tage im Januar

In den vergangenen Wochen lief es nicht wirklich gut für windeln.de. Eine Gewinnwarnung, die Verschiebung des Turnarounds auf das Jahr 2020, eine Hauptversammlung im Januar, die über einen wichtigen Kapitalschnitt entscheiden soll. All dies muss erst einmal verdaut werden. Der Kurs und die Aktionäre hatten jedenfalls schwer zu schlucken. Stand der Kurs der Aktie Anfang November noch bei rund 0,70 Euro, so hat er sich inzwischen auf 0,288 Euro mehr als halbiert. In China gab es im ... 4investors-News weiterlesen.


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: windeln.de SE: windeln.de gibt positive Ergebnisentwicklung im vierten Quartal bekannt und beschließt Bezugsrechtskapitalerhöhung




DGAP-News: windeln.de SE / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Vorläufiges Ergebnis

windeln.de SE: windeln.de gibt positive Ergebnisentwicklung im vierten Quartal bekannt und beschließt Bezugsrechtskapitalerhöhung
07.02.2019 / 19:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
windeln.de gibt positive Ergebnisentwicklung im vierten Quartal bekannt und beschließt Bezugsrechtskapitalerhöhung

- Vorläufiges bereinigtes EBIT von -2,4 Mio. Euro (-9,0% ... DGAP-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR