Gold: Wunderbare Trendstrukturen - UBS Kolumne


Nachricht vom 08.02.2019 08.02.2019 (www.4investors.de) - Rückblick: Seit Wochen präsentiert sich der Goldpreis in einer herausragenden Verfassung. Es dauerte zwar etwas, bis die Marktteilnehmer das Edelmetall im vierten Quartal 2018 als den vermeintlich sicheren Hafen wiederentdeckten. Seither bestimmen aber klar die Bullen das Geschehen. Der Ausbruch über den Widerstand bei 1.235 USD im Dezember 2018 lieferte einen ersten charttechnischen Befreiungsschlag. Der darauffolgende Kaufimpuls brachte Gold wieder in die Nähe der runden Marke von 1.300 USD. Fast den gesamten Januar über konsolidierte das Edelmetall in einem Korridor zwischen 1.299 und 1.276 USD. Am 25. Januar verließ Gold schlussendlich diese Range und sendete ein weiteres Kaufsignal. Dabei arbeitete das Edelmetall das ableitbare Ziel in Form des Zwischenhochs vom 11. Mai 2018 bei 1.226 USD souverän ab.

Ausblick: Die Kursmuster bei Gold dürften den ein oder anderen Trendfolger begeistern. Starke Kursanstiege wechseln sich mit zumeist flachen Konsolidierungen ab. So sieht ein überzeugender Trend aus!

Die Long-Szenarien: Die laufende Konsolidierung könnte sich noch in Richtung des jüngsten Ausbruchsniveaus bei 1.299 USD ausdehnen. Auf diesem Kurslevel finden die Käufer eine sehr gute Basis vor, um den nächsten Aufwärtsschub einzuleiten. Dabei würde erneut das Hoch bei 1.326 USD das erste Ziel darstellen. Dort müsste sich im Anschluss entscheiden, ob Gold in eine Topbildung übergeht oder sich der Aufwärtstrend weiter festigt. Kann das Edelmetall auch die Hürde bei 1.326 USD hinter sich lassen, sind die nächsten Widerstände erst wieder bei 1.357 und 1.366 USD auszumachen. Für einen langfristigen Befreiungsschlag wären Kurse über 1.375 USD vonnöten.

Die Short-Szenarien: Unterschreitet der Goldpreis die Unterstützung bei 1.299 USD, würde sich der Blick auf eine Aufwärtstrendvariante seit November 2018 richten, die derzeit um 1.285 USD verläuft. Hält auch dieser Trend nicht, kämen die jüngsten Tiefs um 1.276 USD als Unterstützung ins Spiel. Erst wenn dieser Support aufgegeben wird, wäre der Trend der letzten Monate formal unterbrochen. Abgaben auf 1.245 USD wären dann zu erwarten. (Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonmicData: „Wachstumsmotor ist der cyber-sichere Arbeitsplatz“




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.04.2019 - Petro Welt Technologies: Keine Dividende
24.04.2019 - DocCheck: Operatives Ergebnis steigt an
24.04.2019 - Mayr-Melnhof: Rappold geht
24.04.2019 - alstria office: Neues aus Hamburg
24.04.2019 - OTI Greentech: Neue Vertriebspartnerschaft
24.04.2019 - Wirecard Aktie plötzlich wieder unter Druck: Die nächste Attacke der „FT”
24.04.2019 - Wirecard Aktie - neue Kaufsignale: Die Rallye macht sich selbständig
24.04.2019 - VTG kündigt Kapitalerhöhung an
24.04.2019 - Steinhoff Aktie: Plötzliche Schwankungen - was ist hier los?
24.04.2019 - Deutz: Guter Jahresauftakt


Chartanalysen

24.04.2019 - Wirecard Aktie - neue Kaufsignale: Die Rallye macht sich selbständig
24.04.2019 - Steinhoff Aktie: Plötzliche Schwankungen - was ist hier los?
24.04.2019 - E.On Aktie: Jetzt wird es kritisch!
24.04.2019 - Aurelius Aktie: Geht die Party in die nächste Runde?
24.04.2019 - TUI Aktie - aufpassen: Kommt jetzt die Erholungsrallye?
24.04.2019 - Paragon Aktie: Kater oder neuer Kaufrausch?
23.04.2019 - Wirecard Aktie: Kleiner Kaufrausch am Nachmittag
23.04.2019 - Softing Aktie: Wo stoppt die Rallye?
23.04.2019 - SFC Energy Aktie: Mit Schwung raus aus der Konsolidierung
23.04.2019 - Commerzbank Aktie: Deutsche Bank - Aufsichtsrat verdirbt die Party


Analystenschätzungen

24.04.2019 - Wirecard: Der nächste Schock!
24.04.2019 - Deutz: Neue Schätzungen nach den Quartalszahlen
24.04.2019 - Lufthansa: Ostern und der Kerosinpreis
24.04.2019 - Volkswagen: Gedämpfte Zuversicht
24.04.2019 - DWS: Fusionsgerüchte
24.04.2019 - SAP: Analysten nehmen Prognosen zurück
24.04.2019 - Wirecard: Kaufvotum für die Aktie
24.04.2019 - ProSiebenSat.1: Sorge um das operative Ergebnis
24.04.2019 - Wirecard: Fast 200 Euro – Viel Lob für den Softbank-Deal
24.04.2019 - SAP: Zahlen übertreffen die Erwartungen


Kolumnen

24.04.2019 - ifo-Geschäftsklima: Auslandsnachfrage und Politik drücken die Stimmung - Nord LB Kolumne
24.04.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt wieder - VP Bank Kolumne
24.04.2019 - DAX: Wird die Luft nun dünn? - UBS Kolumne
24.04.2019 - EuroStoxx 50: Scheitern die Bullen an der 3.500-Punkte-Marke? - UBS Kolumne
24.04.2019 - DAX: Strahlende Frühlingssonne entspricht intaktem Chartmuster - Donner & Reuschel Kolumne
23.04.2019 - DAX: Bullen nicht zu stoppen - UBS Kolumne
23.04.2019 - DAX: Stabilisierung über der 12.000er Marke - Donner & Reuschel Kolumne
19.04.2019 - Aktien steigen inmitten einer Abkühlung der Weltwirtschaft - Weberbank-Kolumne
18.04.2019 - DAX: Gewinnmitnahmen vor dem Osterwochenende - Donner & Reuschel Kolumne
18.04.2019 - Lufthansa & Co.: Konsolidierung der europäischen Fluglinien - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR