Wirecard: Das Erfolgsmodell hat wieder heftige Schrammen

Payment-Dienstleister Wirecard steht aufgrund kritischer Berichte in der „Financial Times” weiter heftig unter Druck. Bild und Copyright: Wirecard.

Payment-Dienstleister Wirecard steht aufgrund kritischer Berichte in der „Financial Times” weiter heftig unter Druck. Bild und Copyright: Wirecard.

Nachricht vom 07.02.2019 07.02.2019 (www.4investors.de) - Wirecard-Chef Markus Braun hat sich geirrt. In der Telefonkonferenz der Gesellschaft vom Montag, in der die DAX-notierte Gesellschaft die Vorwürfe aus den letzten beiden Berichten der „Financial Times” zu möglichen Unregelmäßigkeiten und Straftaten im Asien-Geschäft widerlegen wollte, ging der Österreicher davon aus, dass der Fall mit diesem Tag quasi erledigt sei. Das durfte zu diesem Zeitpunkt (siehe auch die letzten 4investors-Berichte zu Wirecard) bezweifelt werden. Seit heute ist klar: Das „Duell” zwischen Wirecard und der britischen Zeitung geht in die nächste Runde. Das FT-Autorenteam Dan McCrum aus London und Stefania Palma aus Singapur haben weitere Details aus Dokumenten veröffentlicht, die ihnen Whistleblower aus dem Kreis der Wirecard-Beschäftigten zugespielt haben sollen.

Der Kern der Geschichte, die die FT zu Wirecard heute präsentiert, ist nicht neu. Die Zeitung wirft bereits seit Mittwoch Fragen auf, ob es in asiatischen Tochtergesellschaften der Fintech-Gruppe zu Unregelmäßigkeiten und Gesetzesverstößen gekommen sei. Im Zentrum stehen dabei unter anderem Dokumente aus Untersuchungen der Rechtsanwaltskanzlei Rajah & Tann aus Singapur zu Vorgängen bei Wirecard. Wieder ist unter anderem von fingierten und manipulierten Verträgen die Rede. Betroffen sollen Geschäfte in diversen Ländern im asiatisch-pazifischen Raum sein, unter anderem Hongkong und Malaysia. Es sind Anschuldigungen, die - sollten sie wahr sein - nicht nur das Vertrauen an der Börse in Mitleidenschaft ziehen, sondern Wirecard auch operativ in Probleme bringen könnten. An der Börse hat das „Erfolgsmodell Wirecard” schon jetzt heftige Schrammen und das nicht zum ersten mal. Frühere kritische Berichte zu Wirecard hinterließen aber keinen nachhaltigen Schaden bei dem Papier.

Börse bleibt bei der Wirecard Aktie enorm nervös


Wirecard wehrt sich seit Tagen vehement gegen die Vorwürfe, hat den Kursverfall aber nicht stoppen können. Seit dem Allzeithoch im September des vergangenen Jahres hat Wirecards Aktie in der Spitze rund die Hälfte an Wert verloren. Die letzte Abwärtsbewegung von 170 Euro auf 100 Euro ging fast komplett auf das Konto der Berichte in der „Financial Times”. Die Dementis von Wirecard haben die Nervosität nicht aus dem Markt bekommen. Heute rollen weitere Verkaufswellen, binnen rund einer Stunde bricht der Aktienkurs unter extrem hohen Umsätzen aus dem Bereich um 128 Euro auf 104,85 Euro ein. Auffällig: Die Verkaufswellen - unter anderem auch im TecDAX, in dem Wirecard stark gewichtet ist - fallen zeitlich extrem mit dem Veröffentlichungszeitpunkt in der „Financial Times” zusammen. Das Schema aus der vergangenen Woche wiederholt sich, zumindest an der Börse.

In der Berichterstattung der „Financial Times” zeigen sich diesmal aber Unterschiede zu den beiden vorangegangenen Berichten. Die Story, die das Autorenteam erzählt, ist deutlich detaillierter als die beiden ersten Berichte. Man nimmt unter anderem Bezug auf vorliegende E-Mail-Kommunikationsketten, Prüfungen von Ernst & Young sowie des Compliance-Teams von Wirecard, beschreibt „Zahlungskarusselle” im Asien-Geschäft, mit denen Wirecard-Sparten vor der Verfehlung von Zielen geschützt worden sein sollen. Zudem werden deutlich mehr Namen von involvierten Personen genannt - und hier wird es spannend. Denn, so geht aus dem Bericht hervor, Personen aus Wirecards Top-Management in der Münchener Konzernzentrale sollen von den Vorgängen zumindest im Ansatz gewusst haben.

Wirecard weist Berichte in der „Financial Times” scharf zurück


Wieder wehrt sich Wirecard mit deutlichen Worten, allerdings ohne bisher explizit auf die Details in dem Bericht der Zeitung einzugehen. Nichts von dem, was in der „Financial Times” berichtet werde, sei wahr, heißt es am frühen Nachmittag in einem kurzen Statement aus der Konzernzentrale des DAX-notierten Unternehmens, das im September 2018 den Platz der Commerzbank Aktie eingenommen hat, die in den MDAX absteigen musste. Das Unternehmen bestätigt erneut seine Aussagen vom 4. Februar und fordert auf, die persönlichen Rechte der Wirecard-Angestellten zu achten. Wirecard selbst beteuerte am Montag, dass die Untersuchung der Vorgänge sowohl durch interne Prüfer als auch durch die renommierte Anwaltskanzlei aus Singapur keine Anzeichen für irgendein strafrechtlich relevantes Verhalten bei den Wirecard-Angestellten gebracht hätten. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus Umsatzzuwächse oberhalb von 10 Prozent“
Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Original-News von Wirecard - DGAP

04.02.2019 - DGAP-News: Wirecard-Stellungnahme zur aktuellen ...
30.01.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
20.11.2018 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose Geschäftsjahr 2019 ...
14.11.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Erfolgreicher Abschluss Q3/9M ...
30.10.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis 9M/Q3 ...
09.10.2018 - DGAP-News: Wirecard gibt Vision 2025 bekannt, mit Zielen zu Transaktionsvolumen, Konzernumsatz und ...
16.08.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Starkes erstes ...
25.07.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis erstes Halbjahr/ zweites Quartal ...
16.05.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Kraftvoller Start im neuen ...
26.04.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis Q1 ...
04.04.2018 - DGAP-News: Wirecard und Crédit Agricole Payment Services unterzeichnen Partnerschaftsvertrag für ...
29.01.2018 - Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
29.01.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
13.12.2017 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose Geschäftsjahr ...
11.12.2017 - DGAP-News: Crédit Agricole Payment Services und Wirecard beginnen exklusive Verhandlungen über ...
08.12.2017 - DGAP-News: GBC AG: GBC AG veröffentlicht Branchenstudie 'GBC Best of Fintech ...
20.11.2017 - Wirecard AG: Dank Wirecard wird die Retail-Tochter eurotrade des Flughafen München zum ersten ...
15.11.2017 - DGAP-News: Wirecard AG profitiert vom starken digitalen ...
26.10.2017 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis Q3 2017 und Erhöhung der EBITDA Prognose ...
17.08.2017 - DGAP-News: Wirecard AG : Positive Zwischenbilanz nach dem ersten Halbjahr ...

Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?
21.02.2019 - FCR Immobilien: Die Milliarde als mittel- bis langfristiges Ziel
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?
20.02.2019 - Deutsche Konsum REIT: „Wir werden ein echter Dividendentitel“
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Adler Modemärkte will weiter an Profitabilität arbeiten
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Absturzgefahren werden nicht kleiner


Chartanalysen

21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?
20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Absturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch
20.02.2019 - BYD und Geely: Dominieren jetzt wieder die Rallye-Bewegungen die Aktienkurse?
20.02.2019 - Singulus Aktie: Es winkt eine völlig neue Perspektive


Analystenschätzungen

20.02.2019 - ElringKlinger Aktie: Die Quittung für den Dividenden-Ausfall
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen
20.02.2019 - Telefonica Deutschland: Erste Reaktionen auf die Zahlen für 2018
20.02.2019 - Deutsche Telekom Aktie: Wird das noch was?
19.02.2019 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
19.02.2019 - Klöckner Aktie - Analysten: Chance-Risiko-Verhältnis hat sich verbessert
19.02.2019 - Lufthansa Aktie: Profiteur der Konsolidierung?
19.02.2019 - BMW, Daimler und VW: Kaufempfehlungen trotz Steuer-Drohung
19.02.2019 - E.On Aktie: Schlapper Start ins Jahr?
19.02.2019 - Allianz Aktie: Neue Kaufempfehlung verpufft


Kolumnen

21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - DAX: Bekommen die Käufer nun kalte Füße? - UBS Kolumne
20.02.2019 - EuroStoxx 50: Markante Widerstandszone voraus - UBS Kolumne
20.02.2019 - Nachlassende Nachfragedynamik belastet Rohstoffpreise, langfristig Angebotslücke? - Commerzbank Kolumne
20.02.2019 - DAX lächelt freundlich, Bodenbildung aber keine Euphorie - Donner & Reuschel Kolumne
19.02.2019 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen für den Februar - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR