DAX: Keine Jubelsprünge aber auch keine Tristesse - Donner & Reuschel Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

07.02.2019 08:52 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Auf die Januar-Rally folgt nun eine Februar-Konsolidierung. Auch wenn der Börsenmonat Februar bislang ein Plus von rund 1 Prozent abwarf, scheint der DAX doch erstmal seitwärts zu tendieren. Die gestrige „Bearish-Harami“-Formation zeugt auch heute von einem wohl schleppenden Tagesverlauf des DAX 30. Stützend könnten dabei aber durchaus die erwarteten Fundamentaldaten wirken. Sowohl die deutschen Erzeugerpreise um 08:00 Uhr als auch die US-Arbeitsmarktdaten ab 14:30 Uhr werden freundlich prognostiziert. Dies alles verheißt zwar keine massiven Freudensprünge, aber auch keine tiefgreifende Tristesse. Das Obere Bollinger-Band hat sich ein klein wenig nach oben geöffnet und verläuft nun bei 11.419 Zählern. Die markttechnischen Indikatoren verhalten sich wie folgt: Die Trendfolgeindikatoren verharren weiterhin in deren neutraler Position. Die kurzfristige Slow-Stochastik dagegen zeugt von einer aktuell überkauften Situation. Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass selbst die heute erfreulich erwarteten Fundamentaldaten aus Deutschland und den USA wohl wenig Impulse nach oben geben dürften. Der deutsche Leitindex igelt sich in seiner Seitwärts-konsolidierung ein. Überkaufte Slow-Stochastik sowie das „Bearish-Harami“ dürften in Summe stärker wirken als besagte Daten um 08:00 Uhr beziehungsweise um 14:30 Uhr. Zudem bleiben für den Rest der Woche die Börsen in China, Hongkong und Südkorea wegen der Feiertage zum Mondneujahr geschlossen. Die negativen Vorgaben aus den USA bremsen zudem. Die heutige Bandbreite lautet bei geringer Vola daher: 11.419 bis 11.217.

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.372, 11.519, 11.696
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 11.217, 10.929, 10.780, 10.387
- Oberes Bollinger-Band: 11.419, Mittleres Bollinger-Band: 11.108 und Unteres Bollinger-Band: 10.796
- 90-Tage-Linie: 11.267 und 200-Tage–Linie: 11.982 sowie: 21-Tage-Linie: 11.098
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: überkauft I Momentum: neutral
- In Summe: Neutrale Trendfolger, kurzfristig überkauft
- Volatilität (VDAX-NEW): 15,93
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird knapp unterhalb der 11.300 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.217, 10.929, 10.780, 10.387

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend verlassen (!)
Sekundärtrend: Abwärtstrend weiter intakt
Tertiärtrend (heute): 11.419 bis 11.217 & geringe Volatilität

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

17.01.2020 - DAX: Fibonacci-Fächer blockiert - UBS-Kolumne
16.01.2020 - DAX tritt kurzfristig auf der Stelle, übergeordneter Aufwärtsmodus intakt - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2020 - DAX: Kurslücke noch offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - BIP Deutschland: 2019 war nicht einfach, 2020 wird nicht viel besser - Nord LB Kolumne
15.01.2020 - Wachstum: Deutschland kommt mit einem blauen Auge davon - VP Bank Kolumne
15.01.2020 - Konjunktur: „Das neue „normal“ liegt deutlich tiefer als in der Vergangenheit” - DWS Kolumne
15.01.2020 - DAX: Kurslücke weiterhin offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - DAX: Konsolidierung im weiterhin intakten Aufwärtsmodus - Donner & Reuschel Kolumne
14.01.2020 - DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne
14.01.2020 - DAX: Das Allzeit-Hoch bleibt in greifbarer Nähe - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2020 - DAX: Die Vorwoche hatte es in sich - UBS-Kolumne
13.01.2020 - DAX: Allzeit-Hoch greifbar nahe, 13.600 weiter im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
10.01.2020 - DAX: Kurs auf das Allzeithoch? - UBS-Kolumne
10.01.2020 - DAX - Allzeit-Hoch: Nur eine Frage von Minuten (!?!) - Donner & Reuschel Kolumne
09.01.2020 - DAX: Der Traumstart ins Jahr 2020 rückt neue Rekordmarken ins Blickfeld - Nord LB Kolumne
09.01.2020 - Deutschland: Industrieproduktion legt deutlich zu, Exporte hingegen mit einem Minus im November - VP Bank Kolumne
09.01.2020 - DAX: Erneut im Seitwärtskanal - UBS-Kolumne
09.01.2020 - DAX auch heute positiv erwartet: Allzeit-Hoch fest im Blick - Donner & Reuschel Kolumne
08.01.2020 - EuroStoxx 50: Deutliche vorbörsliche Verluste - UBS-Kolumne
08.01.2020 - DAX: Geopolitische Risiken - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.