ams Aktie: Dividende gestrichen - Börse entsetzt, Analysten gelassen

Nachdem ams die Streichung der Dividende angekündigt hat, fällt der Aktienkurs des Chipkonzerns heute deutlich. Bild und Copyright: Myimagine / shutterstock.com.

Nachdem ams die Streichung der Dividende angekündigt hat, fällt der Aktienkurs des Chipkonzerns heute deutlich. Bild und Copyright: Myimagine / shutterstock.com.

05.02.2019 14:15 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Schwache Zahlen, ein enttäuschender Ausblick und die Streichung der Dividende setzen der ams Aktie am Dienstag zu. Die Schweizer wollen unter anderem aufgrund der schwierigen Märkte derzeit auf eine Ausschüttung an die Aktionäre verzichten. Die Dividende für das vergangene Jahr fällt aus, nachdem für 2017 noch 0,33 Euro je ams Aktie gezahlt wurden. An der Börse quittiert der Aktienkurs des Chipherstellers dies mit einem zwischenzeitlichen Rutsch auf 19,90 Euro. Aktuell liegt der Titel etwas erholt bei 20,62 Euro mit 11,88 Prozent im Minus.

Einige Analysten haben sich bereits zu den heutigen ams-News zu Wort gemeldet. Großartige Bewegung hat es in den Einstufungen aber nicht gegeben. JP Morgan bestätigt das „Neutral” mit einem Kursziel von 38 Schweizer Franken für die ams Aktie. Die operativen Zahlen seien unter den Erwartungen ausgefallen und der Ausblick des Konzerns sei enttäuschend, kritisieren die Experten.

Von der UBS kommt ebenfalls weiterhin eine „Neutral” für den Chiptitel, man sieht das Kursziel der ams Aktie allerdings weiter nur bei 30 Schweizer Franken. Von den Analysten wird unter anderem auf die deutlich bessere Liquidität der Gesellschaft hingewiesen.

Credit Suisse ist unter den drei Banken der „Bär” für die ams Aktie und sieht das Kursziel nur bei 16 Schweizer Franken. Das Papier wird mit „Underperform” eingestuft. Beide Wertungen bleiben damit auch nach den heutigen ams-News unverändert. Die Experten warnen, dass der Konzern Probleme bekommen könnte, seine hohe Verschuldung abzubauen, da der Cashflow nur schwach ausfalle. Von den Zahlen zeigen sich die Analysten nicht überrascht.

Auf einem Blick - Chart und News: ams

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - ams

22.06.2020 - ams emittiert Anleihen für den Osram-Kauf
12.06.2020 - ams und Senova entwickeln Test für Immunität gegen das SARS-CoV-2 Virus
10.06.2020 - ams: Auch Vorstand Hamersma verlängert
08.06.2020 - ams: Stockmeier verlängert Vorstandsvertrag
29.04.2020 - ams: „Erfreuliche Geschäftsentwicklung ungeachtet der schwierigen Covid-19-Situation”
27.04.2020 - ams: Grenze für Aktienrückkauf erreicht
06.04.2020 - ams will eigene Aktien zurückkaufen
01.04.2020 - ams: Kapitalerhöhung für Osram-Kauf zu 70 Prozent platziert
07.03.2020 - ams bestätigt Quartals-Prognose trotz Auswirkungen des Corona-Virus
13.12.2019 - ams: Coverage startet wieder
07.11.2019 - ams: Annahmefrist für Osram-Übernahmeangebot gestartet
22.10.2019 - ams: Der Osram-Interessent überrascht die Börse
30.09.2019 - ams: Chancen steigen an
06.02.2019 - ams: Neue Kursziele für die Aktie
09.01.2019 - AMS: Zweifache Abstufung
27.11.2018 - ams Aktie: Keine guten Neuigkeiten
22.11.2018 - ams Aktie: Trendwendechancen nach der Baisse
15.11.2018 - ams Aktie: Ist der Crash beendet?
24.10.2018 - ams Aktie: Nachlese zum Katastrophentag
23.10.2018 - ams: Wenig Panik bei Analysten

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.