Wirecard Aktie - Risiko neuer Attacken: Erholung nur heiße Luft oder die Trendwende? - Chartanalyse


Die Wirecard Aktie ist noch lange nicht zurück in ruhigem Fahrwasser - trotz der gestrigen deutlichen Kurserholung. Bild und Copyright: Wirecard.

Die Wirecard Aktie ist noch lange nicht zurück in ruhigem Fahrwasser - trotz der gestrigen deutlichen Kurserholung. Bild und Copyright: Wirecard.

Nachricht vom 05.02.2019 05.02.2019 (www.4investors.de) - Der Jubel einiger Börsianer über den gestrigen Kursgewinn bei der Wirecard Aktie war verständlich. Nach drei Tagen mit heftigen Kursverlusten konnte sich der Aktienkurs des DAX-notierten Konzerns kräftig erholen. Nachdem es zuvor aus der Zone an der Marke von 170 Euro auf knapp unter 100 Euro nach unten ging, legte Wirecards Aktienkurs gestern bis auf 133,30 Euro zu. Doch die Lage blieb volatil, wie die breite Tagesspanne mit Kursen zwischen 114,40 Euro und dem Tageshoch zeigt. Und so dürften die Bullen nicht komplett zufrieden sein mit dem gestrigen Handelstag, der für die Wirecard Aktie bei 123,40 Euro mit 13,73 Prozent zwar weit im Plus, aber auch deutlich unter dem Tageshoch endete. Aktuelle Indikationen am Dienstagmorgen notieren bei 128,50/129,00 Euro und deuten damit Gewinne an.

Dass der gestrige Tag für die Wirecard Aktie nicht als Befreiungsschlag gewertet werden darf, obwohl das Unternehmen in einer Stellungnahme am Morgen und einer Telefonkonferenz am frühen Nachmittag nach den heftigen Berichten in der „Financial Times” alle Zweifel zu zerstreuen versuchte, hat auch charttechnische Faktoren. Der Blick in die technische Analyse der Wirecard Aktie zeigt ein am Freitagnachmittag aufgerissenes Gap bei 132,85/134,00 Euro, das gestern nur zum Teil geschlossen und nicht überwunden werden konnte. Auslöser des Strzes am Freitag war der zweite „FT”-Bericht zu Wirecard. Von hier prallte der Aktienkurs des DAX-Konzerns gestern wieder nach unten ab und fand am Nachmittag erst in einer Zone um 121 Euro wieder Boden.

Wirecard Aktie verpasst den Befreiungsschlag


Auch der Blick in den Tagescharttechnisch der Wirecard Aktie zeigt weitere charttechnische Hürden in dem Gebiet, in dem der Kurs gestern nach unten drehte. Die Zone mit - allerdings kleineren - Hürden erstreckt sich bis 136,27/137,75 Euro, untere Signalmarken reichen bis an die Marke von 134,15 Euro. Kurzfristig könnte die Zone für die Wirecard Aktie damit zum wichtigen bullishen Impulsgeber werden, wenn der Aktienkurs einen stabilen Sprung über diese Marke schafft. Zwischen 141,75/142,95 Euro und 145,25 Euro wären dann nächste Hürden in der technischen Analyse für die Wirecard Aktie zu finden, bevor der Blick in Richtung 148,00/149,50 Euro gehen könnte.

Bleiben die Risiken: Bei allem Jubel - der Befreiungsschlag aus dem „FT-Desaster” war das gestern für den DAX-Wert (noch?) nicht. Hinzu kommt, dass es fraglich ist, ob die britische Zeitung nach der gestrigen Reaktion von Wirecard die nächsten Geschütze gegen den Konzern auffährt, der die Whistleblowergeschichte am Montag zu entkräften versuchte. Bleiben zudem charttechnische Kaufsignale aus, könnte die Nervosität an der Börse für den Fintech-Titel wieder massiv steigen. Um 121 Euro und bei 114,4ß/116,40 Euro träfe der Titel auf erste charttechnische Unterstützungen. Kommt erneute Abwärtsdynamik auf, könnte es auch wieder in Richtung der 100-Euro-Marke gehen. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonmicData: „Wachstumsmotor ist der cyber-sichere Arbeitsplatz“

Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Wirecard: Riesen-Wirbel um ein „Non-Event”
04.02.2019 - Wirecard-Chef Markus Braun war hörbar um Normalität bemüht. In der heutigen Telefonkonferenz des DAX-Konzerns - eine Reaktion auf die schweren Anschuldigungen gegen das Unternehmen, die letzte Woche in Berichten der „Financial Times” aufkamen, ließ der Wirecard-Gründer und CEO keine Zweifel daran aufkommen, dass man schnell wieder zum Alltag übergehen werde. Man sehe keine Auswirkungen der Berichte auf die operativen Aktivitäten und werde sehr schnell wieder an die normale Arbeit gehen können, ließ der Wirecard-Konzernlenker verlauten. Mit besonderen Maßnahmen, zum Beispiel einen Aktienrückkauf, werde man nicht auf die Berichte reagieren. Stattdessen will die Konzernspitze die... 4investors-News weiterlesen.



Original-News von Wirecard - DGAP

26.03.2019 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Externe Untersuchung stellt keine wesentlichen Auswirkungen auf die ...
26.03.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Externe Untersuchung von Rajah & Tann ergibt keine wesentlichen ...
04.02.2019 - DGAP-News: Wirecard-Stellungnahme zur aktuellen ...
30.01.2019 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
20.11.2018 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose Geschäftsjahr 2019 ...
14.11.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Erfolgreicher Abschluss Q3/9M ...
30.10.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis 9M/Q3 ...
09.10.2018 - DGAP-News: Wirecard gibt Vision 2025 bekannt, mit Zielen zu Transaktionsvolumen, Konzernumsatz und ...
16.08.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Starkes erstes ...
25.07.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis erstes Halbjahr/ zweites Quartal ...
16.05.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Kraftvoller Start im neuen ...
26.04.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis Q1 ...
04.04.2018 - DGAP-News: Wirecard und Crédit Agricole Payment Services unterzeichnen Partnerschaftsvertrag für ...
29.01.2018 - Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
29.01.2018 - DGAP-News: Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis ...
13.12.2017 - DGAP-Adhoc: Wirecard AG: Prognose Geschäftsjahr ...
11.12.2017 - DGAP-News: Crédit Agricole Payment Services und Wirecard beginnen exklusive Verhandlungen über ...
08.12.2017 - DGAP-News: GBC AG: GBC AG veröffentlicht Branchenstudie 'GBC Best of Fintech ...
20.11.2017 - Wirecard AG: Dank Wirecard wird die Retail-Tochter eurotrade des Flughafen München zum ersten ...
15.11.2017 - DGAP-News: Wirecard AG profitiert vom starken digitalen ...


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.04.2019 - Tom Tailor: Vorstand gibt keine Empfehlung ab
18.04.2019 - 4SC: Geld reicht bis 2020
18.04.2019 - PEH Wertpapier: Hohe Dividendenrendite
18.04.2019 - SinnerSchrader bestätigt die Prognose
18.04.2019 - Kulmbacher Brauerei: Veränderung im Aufsichtsrat
18.04.2019 - wallstreet:online: BaFin trifft Entscheidung
18.04.2019 - DF Deutsche Forfait: Hoffnung für 2019
18.04.2019 - Medios: Neue Zahlen und ein fehlerhafter Abschluss
18.04.2019 - Elanix: Neue Aufsichtsräte
18.04.2019 - The Naga Group plant eine Restrukturierung


Chartanalysen

18.04.2019 - TUI Aktie: Die Bullen wittern Morgenluft - Trendwende voraus?
18.04.2019 - Mutares Aktie: Wie hoch steigt der Aktienkurs des „Dividenden-Monsters” noch?
16.04.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt endlich der Durchbruch nach oben?
16.04.2019 - Aareal Bank Aktie: Trendwendeszenario vor der Vollendung!
15.04.2019 - Commerzbank Aktie: Gelingt der große Durchbruch nach oben?
15.04.2019 - BASF Aktie: Der Befreiungsschlag
15.04.2019 - Aixtron Aktie: Kursrallye, Teil 2?
12.04.2019 - BASF Aktie: Ein starkes Kaufsignal winkt!
12.04.2019 - Medigene Aktie: Hat der Aktienkurs die Kurve bekommen?
12.04.2019 - TUI Aktie: Das könnte was werden!


Analystenschätzungen

18.04.2019 - Nordex: Aktie wird abgestuft
18.04.2019 - Bayer: Positive Stimme
17.04.2019 - Rheinmetall: Schätzungen werden angepasst
17.04.2019 - Deutsche Telekom: Es wackelt in den USA
17.04.2019 - Tele Columbus: Noch viel mehr Potenzial
17.04.2019 - Lufthansa: Es hat Tradition
16.04.2019 - Compugroup: Kaufen nach der Personalie
16.04.2019 - Adyen: Hohes Abwärtsrisiko beim Wirecard-Mitbewerber
16.04.2019 - Siltronic: Hohe Unsicherheiten
16.04.2019 - Deutsche Telekom: 5 Milliarden Euro


Kolumnen

19.04.2019 - Aktien steigen inmitten einer Abkühlung der Weltwirtschaft - Weberbank-Kolumne
18.04.2019 - DAX: Gewinnmitnahmen vor dem Osterwochenende - Donner & Reuschel Kolumne
18.04.2019 - Lufthansa & Co.: Konsolidierung der europäischen Fluglinien - Commerzbank Kolumne
18.04.2019 -
18.04.2019 - DAX: Neuer Rallyschub erreicht Widerstand - UBS Kolumne
17.04.2019 - DAX: Jetzt wird es spannend - UBS Kolumne
17.04.2019 - EuroStoxx 50: Wann geht den Käufern die Luft aus? - UBS Kolumne
17.04.2019 - US-Industrieproduktion tritt auf der Stelle - Commerzbank Kolumne
17.04.2019 - China: BIP-Zuwachs bleibt im 1. Quartal verhältnismässig schwach - VP Bank Kolumne
17.04.2019 - Chinas Wirtschaftswachstum gibt Hoffnung - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR