Nel Aktie läuft heiß: Vorsicht, es lauern Gefahren! - Chartanalyse


Der gestrige Tag brachte bei der Aktie der norwegischen Nel ASA hohe Volatilität. Nach den starken Kursgewinnen muss dies als Warnzeichen angesehen werden. Bild und Copyright: ViblyPhoto / shutterstock.com.

Der gestrige Tag brachte bei der Aktie der norwegischen Nel ASA hohe Volatilität. Nach den starken Kursgewinnen muss dies als Warnzeichen angesehen werden. Bild und Copyright: ViblyPhoto / shutterstock.com.

Nachricht vom 31.01.2019 31.01.2019 (www.4investors.de) - Wasserstoff ist an der Börse ein heißes Thema - und mittendrin die Aktie von Nel ASA. Der Aktienkurs des norwegischen Hydrogen-Unternehmens gehört zu den Highflyern der vergangenen Monate. An der Frankfurter Börse verteuerte sich der Aktienkurs seit Ende April 2018 von 0,263 Euro auf 0,637 Euro, die am Dienstag in dieser Woche erreicht wurden. Allein seit Ende Dezember konnte die Nel Aktie fast 50 Prozent Kursgewinn verzeichnen.

Am gestrigen Mittwoch aber zeichnete sich ab, welche Gefahren in dem Titel lauern. Im Laufe der Woche hatte sich der Bereich 0,633/0,637 Euro als charttechnische Hürde aufgebaut. Im gestrigen Handel folgten dann eine steile Abwärtsbewegung, begleitet von hohen Umsätzen ging es von 0,633 Euro auf bis zu 0,55 Euro nach unten. Mit 0,593 Euro und fast 7 Prozent Tagesminus ging es für den Aktienkurs der Norweger dann aus dem Handel.

Börse fackelt bei Gewinnmitnahmen nicht lange


Die Kursentwicklung vom gestrigen Mittwoch macht aus dem Bereich unterhalb von 0,64 Euro eine starke charttechnische Widerstandszone für die Nel Aktie, die heißgelaufen scheint. Das schließt zwar nicht aus, dass die Zone noch einmal in den Blickpunkt gerät oder sogar überwunden werden kann, doch der gestrige Tag verdeutlicht die Gefahren und dass die Börse bei Tradingtiteln wie Nel nicht lange mit Gewinnmitnahmen fackelt. Wer den Aktienkurs nicht ständig im Blick behalten kann, gehört im Zweifelsfall zu den Verlierern.

Doch der Bereich unterhalb von 0,64 Euro ist nicht der einzige Signalbereich in der technischen Analyse der Nel Aktie, der von Bedeutung ist. Unterhalb des gestrigen Tagestiefs erstrecken sich einige Unterstützungsmarken. Zu nennen sind aus charttechnischer Sicht vor allem die Marken zwischen 0,534/0,545 Euro und 0,512/0,521 Euro. Weitere Verkaufssignale an diesen Marken würden das Gesamtbild in der technischen Analyse der Nel Aktie deutlich verschlechtern. Ob dann weitere Supports zwischen 0,48 Euro und 0,50 Euro einsetzende Gewinnmitnahmen aufhalten könnten, ist fraglich. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.05.2019 - E.On: Die Manager kaufen Aktien
21.05.2019 - Leoni: Neue Managerin kommt von Osram
21.05.2019 - Borussia Dortmund holt Schulz
21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?
21.05.2019 - Commerzbank Aktie: Bahnt sich hier der Boden an?
21.05.2019 - Metalcorp: Neues Joint Venture
21.05.2019 - Nanogate stockt Anteile bei Tochtergesellschaften auf
21.05.2019 - Datagroup hebt die Erwartungen an
21.05.2019 - Dermapharm bestätigt Ausblick für 2019


Chartanalysen

21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?
21.05.2019 - Commerzbank Aktie: Bahnt sich hier der Boden an?
21.05.2019 - Aurelius Aktie: Kommt der große Durchbruch nach oben?
21.05.2019 - Wirecard Aktie: Die Kursrallye nimmt Fahrt auf
21.05.2019 - Gazprom Aktie: Ist jetzt große Vorsicht angebracht?
21.05.2019 - Bayer Aktie: Wird es noch einmal dramatisch?
21.05.2019 - Medigene Aktie: Wehe, diese Marke hält nicht
21.05.2019 - Voltabox Aktie: Dammbruch…
20.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Bärenfalle oder Dammbruch…?


Analystenschätzungen

21.05.2019 - Tesla: Ziemlich unnötige Panikmache
21.05.2019 - Mensch und Maschine: Und noch ein Ende
21.05.2019 - Deutsche Telekom: Fusion kann Synergien bringen
21.05.2019 - Morphosys: Unsicherheiten trotz Erfolg
21.05.2019 - 1&1 Drillisch: Aktie kann zum Verdoppler werden
21.05.2019 - BASF: Gute Nachricht für Investoren
21.05.2019 - Nanofocus: Keine weitere Beobachtung
21.05.2019 - Data Modul: Coverage endet
21.05.2019 - NFON: Nicht so tragisch
21.05.2019 - ElringKlinger: Weitsichtige Entscheidung


Kolumnen

21.05.2019 - S&P 500: Bären leicht im Vorteil - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Bearisher Wochenauftakt belastet das Chartbild - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Die politischen Beine sind lang und haarig... - Donner & Reuschel Kolumne
20.05.2019 - Japan: BIP-Wachstum nur auf den ersten Blick überraschend stark - Nord LB Kolumne
20.05.2019 - SAP Aktie: Aufwärtsmomentum muss genutzt werden - UBS Kolumne
20.05.2019 - DAX: Zurück zum Jahreshoch? - UBS Kolumne
17.05.2019 - Big Data leads to Big Money: Pharmaindustrie im Datenrausch - Commerzbank Kolumne
17.05.2019 - Gold: Noch ist nichts gewonnen - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX: Die Bullen sind zurück - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX-Party: Konsolidierung nach der Party - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR