Apple: Erwartungen werden reduziert

30.01.2019, 15:53 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bei Apple sinken die iPhone-Umsätze im ersten Quartal um fast 15 Prozent. Dadurch reduziert sich der Konzernumsatz um mehr als 4 Prozent. Genaue Absatzzahlen nennt Apple nicht mehr. Während das iPhone schwächelt, zeigen die anderen Geräte von Apple eine gewisse Stärke, so dass das Minus nicht höher ausfällt.

Die Analysten von Independent Research bewerten den Ausblick auf das neue Quartal als schwach. Sie nehmen ihre Gewinnschätzung je Aktie für das laufende Geschäftsjahr von 12,54 Dollar auf 11,70 Dollar zurück. Die Prognose für das folgende Geschäftsjahr sinkt von 13,62 Dollar auf 12,99 Dollar.

Trotz der reduzierten Erwartungen bestätigen die Experten ihre Kaufempfehlung für die Aktien von Apple. Hier spielt die günstige Bewertung der Aktie eine wichtige Rolle. Das KGVe liegt bei 11,9, die Peer Group kommt auf 17,2. Das Kursziel für die Aktien von Apple steht weiter bei 198,00 Dollar.

Die Aktien von Apple legen an der Nasdaq 4,4 Prozent auf 161,50 Dollar zu.

Auf einem Blick - Chart und News: Apple

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR