Dialog Semiconductor: Schwäche kann kompensiert werden

30.01.2019, 15:17 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Die Zahlen von Apple haben auch Auswirkungen auf Dialog Semiconductor. Der US-Konzern ist der größte Kunde von Dialog Semiconductor. Bei Apple zeigte sich zuletzt eine geringere Nachfrage nach iPhones. Für diese Geräte liefert Dialog Semiconductor Zubehör. Man ist aber auch für andere Apple-Geräte als Zulieferer aktiv. Dies kann die iPhone-Schwäche vermutlich kompensieren.

Die Aktien von Dialog Semiconductor werden von den Analysten von Hauck &Aufhäuser weiter mit „kaufen“ bewertet. Das Kursziel sehen die Experten unverändert bei 31,50 Euro.

Die Aktien von Dialog Semiconductor gewinnen am Nachmittag 2,2 Prozent auf 25,18 Euro.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR