Deutsche Bank: Heiße Spekulationen lassen Analysten kalt

28.01.2019, 15:30 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.


Ein mögliches erneutes Investment von Katar in die Deutsche Bank prägt heute die Spekulationen an der Frankfurter Aktienbörse. Für den Aktienkurs der Deutschen Bank brachten die heißen Gerüchte aber nur kurzzeitig einen Aufschwung: Bis auf 8,32 Euro kletterte das DAX-notierte Papier des Finanzdienstleisters am Montagmorgen. Den damit einher gehenden zwischenzeitlichen Ausbruch über die wichtige charttechnische Hinderniszone bei 8,14/8,22 Euro musste die Deutsche Bank Aktie mittlerweile aber wieder hergeben. Am Nachmittag liegt der DAX-Wert nur noch bei 8,09 Euro und verliert im Vergleich zum Schlusskurs vom Freitag damit sogar leicht an Terrain.

Wir hatten am Morgen bereits auf die interessante charttechnische Lage bei dem Papier aufmerksam gemacht - insbesondere, da neben 8,14/8,22 Euro auf noch unter anderem bei 8,30/8,33 Euro ein Hindernis zu beachten war. Der Widerstand war zwar eher untergeordneter Natur, doch heute stark genug, um die Katar-Spekulationen beim Aktienkurs der Deutschen Bank nicht überkochen zu lassen.

Vage Informationen und ein neues Kursziel


Erste Analysten, die sich im Tagesverlauf zu der Bankaktie äußern, zeigen sich ebenfalls gelassen. So bestätigt RBC sowohl das Kursziel mit 7,50 Euro als auch die Einstufung mit „Underperform” für die Deutsche Bank Aktie. Der Bloomberg-Bericht zu dem möglichen Investment von Katar in die Deutsche Bank hinterlasse mehr Fragen als Antworten. Die Analysten bezeichnen die Informationen als vage. RBC hofft auf zusätzliche Informationen im Zuge der anstehenden Zahlen der Deutschen Bank. Das Kreditinstitut will am 1. Februar sein vorläufiges Jahresergebnis für das Geschäftsjahr 2018 vorlegen.

Von JP Morgan kommt sogar ein niedrigeres Kursziel für die Aktien der Deutschen Bank: Die Experten senken die Zielmarke von 10,50 Euro auf 8,00 Euro und stuft den Titel unverändert mit „Neutral” ein. Basis hierfür sind gesenkte Ergebnisprognosen. JP Morgan rechnet im Rahmen einer Branchenstudie zu Investmentbanken mit einem schlechten Start in das neue Jahr.

Mehr zum Thema:

Deutsche Bank Aktie: Chance auf den Befreiungsschlag

Spekulationen um neue Gelder aus Katar stützen die Deutsche Bank Aktie am Montagmorgen. Aktuelle Indikationen für die DAX-notierte Bankaktie liegen bei 8,26/8,30 Euro. Am Freitag wurde ein Schlusskurs im XETRA-Handel von 8,131 Euro (+3,95 Prozent) notiert. In der technischen Analyse für die Deutsche Bank Aktie könnten damit heute wichtige Kaufsignale ein Thema werden. Nach der jüngsten Erholungsbewegung, die Freitag wieder das vorherige Verlaufshoch bei 8,146 Euro erreichte, steht wieder ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR