Deutsche Bank: Heiße Spekulationen lassen Analysten kalt

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 28.01.2019 28.01.2019 (www.4investors.de) - Ein mögliches erneutes Investment von Katar in die Deutsche Bank prägt heute die Spekulationen an der Frankfurter Aktienbörse. Für den Aktienkurs der Deutschen Bank brachten die heißen Gerüchte aber nur kurzzeitig einen Aufschwung: Bis auf 8,32 Euro kletterte das DAX-notierte Papier des Finanzdienstleisters am Montagmorgen. Den damit einher gehenden zwischenzeitlichen Ausbruch über die wichtige charttechnische Hinderniszone bei 8,14/8,22 Euro musste die Deutsche Bank Aktie mittlerweile aber wieder hergeben. Am Nachmittag liegt der DAX-Wert nur noch bei 8,09 Euro und verliert im Vergleich zum Schlusskurs vom Freitag damit sogar leicht an Terrain.

Wir hatten am Morgen bereits auf die interessante charttechnische Lage bei dem Papier aufmerksam gemacht - insbesondere, da neben 8,14/8,22 Euro auf noch unter anderem bei 8,30/8,33 Euro ein Hindernis zu beachten war. Der Widerstand war zwar eher untergeordneter Natur, doch heute stark genug, um die Katar-Spekulationen beim Aktienkurs der Deutschen Bank nicht überkochen zu lassen.

Vage Informationen und ein neues Kursziel


Erste Analysten, die sich im Tagesverlauf zu der Bankaktie äußern, zeigen sich ebenfalls gelassen. So bestätigt RBC sowohl das Kursziel mit 7,50 Euro als auch die Einstufung mit „Underperform” für die Deutsche Bank Aktie. Der Bloomberg-Bericht zu dem möglichen Investment von Katar in die Deutsche Bank hinterlasse mehr Fragen als Antworten. Die Analysten bezeichnen die Informationen als vage. RBC hofft auf zusätzliche Informationen im Zuge der anstehenden Zahlen der Deutschen Bank. Das Kreditinstitut will am 1. Februar sein vorläufiges Jahresergebnis für das Geschäftsjahr 2018 vorlegen.

Von JP Morgan kommt sogar ein niedrigeres Kursziel für die Aktien der Deutschen Bank: Die Experten senken die Zielmarke von 10,50 Euro auf 8,00 Euro und stuft den Titel unverändert mit „Neutral” ein. Basis hierfür sind gesenkte Ergebnisprognosen. JP Morgan rechnet im Rahmen einer Branchenstudie zu Investmentbanken mit einem schlechten Start in das neue Jahr. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Deutsche Bank Aktie: Chance auf den Befreiungsschlag
28.01.2019 - Spekulationen um neue Gelder aus Katar stützen die Deutsche Bank Aktie am Montagmorgen. Aktuelle Indikationen für die DAX-notierte Bankaktie liegen bei 8,26/8,30 Euro. Am Freitag wurde ein Schlusskurs im XETRA-Handel von 8,131 Euro (+3,95 Prozent) notiert. In der technischen Analyse für die Deutsche Bank Aktie könnten damit heute wichtige Kaufsignale ein Thema werden. Nach der jüngsten Erholungsbewegung, die Freitag wieder das vorherige Verlaufshoch bei 8,146 Euro erreichte, steht wieder die wichtige Hürdenzone bei 8,14/8,22 Euro im Blickpunkt.

Dass die Deutsche Bank Aktie sich am Montagmorgen stark zeigt, kann vor allem auf Spekulationen um eine Kapitalerhöhung zurückgeführt werden, in deren Rahmen die Qatar Investment Authority ihren Anteil an dem Bankkonzern aufstocken könnte. Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet unter Berufung auf mit der Situation informierte Kreise über Gespräche, die zwar in einem fortgeschrittenen Stadium seien, bisher aber noch nicht zu ei... 4investors-News weiterlesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.02.2019 - Wirecard Aktie vor Verdoppelung? Weitere interessante News!
18.02.2019 - Pantaflix: Neuer strategischer Investor - Kapitalerhöhung
18.02.2019 - GIEAG: Neuer Mieter im „Mayoffice”
18.02.2019 - centrotherm international: Neuer Großauftrag
18.02.2019 - Traumhaus verzeichnet operative Zuwächse
18.02.2019 - Wirecard Aktie: Welche Folgen hat die überraschende BAFin-News?
18.02.2019 - Intershop: Das sagt das Unternehmen zum Übernahmeangebot
18.02.2019 - Singulus: Neuer Auftrag aus der Kosmetikindustrie
18.02.2019 - SFC Energy: Neuer Militär-Auftrag für Brennstoffzellen
18.02.2019 - Covestro Aktie: Jetzt wird es spannend!


Chartanalysen

18.02.2019 - Covestro Aktie: Jetzt wird es spannend!
18.02.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt jetzt Rallyestimmung auf?
15.02.2019 - BASF: Ist die Dividenden-Aktie reif für den Ausbruch nach oben?
15.02.2019 - Steinhoff Aktie: Kleines Kaufsignal voraus?
15.02.2019 - Lufthansa Aktie: Wer setzt sich durch?
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Hat diese Entwicklung den Bullen den Stecker gezogen?
15.02.2019 - BYD Aktie: Gewinnmitnahmen - oder droht Schlimmeres?
15.02.2019 - Geely Aktie: Was ist denn hier los?
15.02.2019 - Wirecard Aktie: Die Ruhe trügt!
14.02.2019 - Wirecard Aktie: Steilvorlage für die Bullen, aber…


Analystenschätzungen

18.02.2019 - Bayer Aktie: Experten sehen großes Kurspotenzial
18.02.2019 - Daimler Aktie: Kaufen oder Verkaufen?
15.02.2019 - Zalando Aktie: Eine bemerkenswerte Expertenstimme
15.02.2019 - RIB Software Aktie: Optimismus für Cloud-Sparte
15.02.2019 - Leoni Aktie: Zahlreiche Probleme - Aufsichtsrat kauft
15.02.2019 - Freenet Aktie: Weitere Kaufempfehlung
15.02.2019 - Tele Columbus Aktie stürzt ab: Wegen 1&1 Drillisch keine Chance auf Übernahme?
14.02.2019 - Commerzbank Aktie: Was sagen eigentlich Analysten zu den Zahlen
14.02.2019 - RIB Software Aktie: Es bleibt bei der Kaufempfehlung
14.02.2019 - Infineon Aktie: Experte ist skeptisch


Kolumnen

18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Ein starker Konter der Bullen - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Die Hoffnung „stirbt zuletzt“ - Donner & Reuschel Kolumne
15.02.2019 - Silber: Reicht das bereits aus? - UBS Kolumne
15.02.2019 - DAX: Die Verkäufer sind noch da - UBS Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - DAX: „Shutdown“ or „Shut-Up“? Kleiner Verfallstag! - Donner & Reuschel Kolumne
14.02.2019 - SAP Aktie: Richtungsweisend für den DAX - UBS Kolumne
14.02.2019 - Deutsches BIP im vierten Quartal: Das war verdammt knapp! - Nord LB Kolumne
14.02.2019 - US-Verbraucherpreisanstieg geht zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR