Verbund: Gewinn über Erwartungen - und die Dividende?

16.01.2019, 11:50 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der österreichische Versorger Verbund wird für das Jahr 2018 einen höher als erwarteten Gewinn ausweisen. Rechnete die Gesellschaft aus Wien bisher mit einem Überschuss von 340 Millionen Euro, so werden nun 430 Millionen Euro in Aussicht gestellt. „Die Prognose für das EBITDA und das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis, welches Basis für die Berechnung der Dividende ist, bleiben unverändert bei rund 870 Millionen Euro bzw. rund 335 Millionen Euro”, meldet Verbund am Mittwoch weiter.

Hintergrund der besser als erwarteten Entwicklung unter dem Strich sind positive Einmaleffekte aus Werthaltigkeitsprüfungen. Laut Unternehmen ergeben diese sich aus der positiven Veränderung von energiewirtschaftlichen Parametern, vor allem mit Blick auf die Entwicklung der Strompreise. Für die Dividende stellt Verbund eine Ausschüttungsquote zwischen 40 Prozent und 45 Prozent bezogen auf das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis in Aussicht - die besser als erwarteten Zahlen dürften auf die Dividende also keine Auswirkung haben.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR