AT&S Aktie: Halten die Kaufsignale? - Chartanalyse

16.01.2019, 08:20 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nach der gestrigen Kursrallye der AT&S Aktie stehen die Zeichen aktuell auf Konsolidierung. Im Aktienhandel am Dienstag war der österreichische Titel im XETRA-Handel der Frankfurter Börse bis auf 17,16 Euro geklettert. Das Tageshoch war zugleich die XETRA-Schlussnotierung für den AT&S Aktienkurs, der auf Tagesbasis 9,3 Prozent gewann. In der technischen Analyse der AT&S Aktie zeigen sich klar zu erkennende Kaufsignale: Widerstandsmarken bei 16,60/16,78 Euro wurden deutlich überwunden. Dagegen kam der Aktienkurs des Technologiekonzerns nur knapp über das Hindernis bei 17,04 Euro hinaus. Ein jüngst aufgerissenes Abwärtsgap bei 17,18/17,34 Euro blieb unangetastet.

Aktuell fällt diese charttechnische Konstellation der AT&S Aktie auf die Füße. Am Morgen zeigt sich das Papier unter Druck, aktuelle Indikationen notieren bei 16,72/16,96 Euro. Immerhin: Der deutliche Ausbruch über 16,60/16,78 Euro scheint sich zu bestätigen. In dieser Zone liegt auch das markante bisherige Erholungshoch bei 16,72 Euro. Mit dem Blick auf die Gesamtlage in der technischen Analyse der AT&S Aktie ist das Signal also nicht zu unterschätzen.

Kann der ATX-notierte Titel nun stabile Folgkaufsignale an den Bereichen zwischen 17,04 Euro und dem Gap bei 17,18/17,34 Euro folgen lassen, wäre dies charttechnisch eine weitere deutliche Verbesserung der Gesamtlage aus Sicht der Bullen. Nächste Hürden wären für die AT&S Aktie dann um 18,58/18,62 Euro zu vermuten. Ein stabiler Rebreak unter 16,60 Euro indes könnte das Papier wieder in die Unterstützungszone um das gestrige Tagestief bei 15,76 Euro fallen lassen.

Auf einem Blick - Chart und News: AT&S

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR