Aixtron: Auftrag von PlayNitride - neues Kaufsignal?

09.01.2019, 10:52 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Aixtron.

Bild und Copyright: Aixtron.

Aixtron meldet einen neuen Auftrag aus Taiwan. PlayNitride erhalte eine AIX G5+ C MOCVD-Anlage zur Herstellung von Galliumnitrid-basierten Micro LEDs, teilt das Aachener Unternehmen am Mittwoch mit. „Das taiwanesische Unternehmen ist einer der Technologieführer bei Micro LED-Displays und hat kürzlich seine ersten Micro LED-basierten Display-Prototypen vorgestellt. Durch die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung werden Aixtron und PlayNitride ihre Kräfte bündeln, um technisch und kommerziell den entscheidenden Schritt vorwärts zur Erschließung potenzieller Märkte zu ermöglichen”, so Aixtron weiter. Finanzielle Details zu dem Auftrag nennt die Gesellschaft wie üblich nicht.

Aixtrons Aktie gewinnt aktuell 3,42 Prozent an Wert auf 8,716 Euro. Den stabilen Sprung über eine charttechnische Hürde rund um das jüngste Erholungshoch bei 8,80 Euro hat der Aktienkurs der Aachener bisher aber nicht geschafft - das bisherige Tageshoch ist bei 8,84 Euro notiert. Ein stabiler Ausbruch über den Bereich wäre in der technischen Analyse als Kaufsignal für die Aixtron Aktie zu werten.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR