Deutsche Bank Aktie: War es das etwa schon? - Chartanalyse

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 07.01.2019 07.01.2019 (www.4investors.de) - Im Laufe des Montags kommt die Erholungsbewegung der Deutsche Bank Aktie ins Stocken. Im frühen XETRA-Handel gelang heute noch ein Anstieg auf 7,593 Euro, damit auf ein neues Verlaufshoch der Kurserholung, die die vergangenen Tage geprägt hat. Gestartet war diese am 27. Dezember am Allzeittief bei 6,678 Euro. Zwischenzeitlich sind Teile des heutigen Kursgewinns aber wieder verloren gegangen. Am späten Vormittag notiert die Deutsche Bank Aktie bei 7,462 Euro und das Plus ist auf 0,35 Prozent zusammen geschmolzen.

Mit der Entwicklung steht ein erstes zwischenzeitliches Kaufsignal wieder zur Disposition. Am Morgen war der Aktienkurs der Deutschen Bank noch über das Gap bei 7,40/7,515 Euro hinaus geklettert. Bisher hat sich dieses mögliche charttechnische Kaufsignal im weiteren Handelsverlauf aber nicht bestätigt. Eine Bullenfalle an dieser Stelle könnte nun die Erholungsbewegung ins Wanken bringen.

Noch ist es aber noch nicht soweit. Das genannte Gap bleibt eine kurzfristig wichtige Signalmarke in der technischen Analyse der Deutsche Bank Aktie. Ergänzt wird diese Marke durch kleinere Hürden bei 7,57/7,60 Euro. Ein Ausbruch hierüber könnte wichtigere charttechnische Hürden an und oberhalb der 8-Euro-Marke ins Visier bringen. Der zuletzt überwundene Bereich bei 7,13/7,24 Euro dürfte dagegen im Falle eines Kursrückschlags eine erste stärkere Unterstützung darstellen. Bricht die Erholungsbewegung zusammen, könnte das Allzeittief erneut die Zielmarke sein. Angesichts übergeordnet intakter Abwärtsbewegungen drohen dann auch weitergehende Verluste. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Deutsche Bank: Kursziel rutscht unter den Kurs
07.01.2019 - Die Analysten von Merrill Lynch nehmen eine Veränderung an ihrem Modell zur Aktie der Deutschen Bank vor. Wie bisher gibt es das Rating „Underperform“ für die Papiere der Deutschen Bank. Das Kursziel sahen die Experten in ihrer bisherigen Einschätzung bei 8,00 Euro. Heute sinkt das Kursziel für die Aktien der Deutschen Bank auf 7,00 Euro.

In den vergangenen Jahren haben sich die Erträge der Bank um mehrere Milliarden Euro reduziert. Allgemein wird am Markt beklagt, dass die Profitabilität niedrig ist. Daran ändert sich seit Jahren nichts. Eine wirkliche Verbesserung der Lage ist derzeit noch nicht zu erkennen.

Die Aktien der Deutschen Bank gewinnen am Morgen 0,9 Prozent au... 4investors-News weiterlesen.





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
25.03.2019 - Wirecard mit News, aber…
22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus


Chartanalysen

25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR