DAX: Keine „Neujahrsgeschenke“ - Donner & Reuschel Kolumne

Schwache Apple-Zahlen belasten heute die Kurse am Frankfurter Aktienmarkt. Bild und Copyright: Matyas Rehak / shutterstock.com

Schwache Apple-Zahlen belasten heute die Kurse am Frankfurter Aktienmarkt. Bild und Copyright: Matyas Rehak / shutterstock.com

Nachricht vom 03.01.2019 03.01.2019 (www.4investors.de) - Der deutsche Leitindex startete gestern stabil ins neue Jahr. Allerdings mit einem Plus von gerade mal 0,2 Prozentpunkten. Das ist zu wenig für eine Gegenreaktion als „Neujahrsgeschenk“. Die gesenkte Umsatzprognose von Apple sorgte im nachbörslichen US-Handel für starke Abverkäufe. Das Weihnachtsgeschäft bescherte dem Technologiekonzern weniger Umsatz als zunächst erwartet. Tatsächlich sind es aber übergeordnet die „alten Themen“, die auch den Auftakt 2019 beherrschen. Allen voran der Handelsstreit zwischen den USA und China. Der US-Einkaufsmanagerindex wird heute analog zu seinen chinesischen und europäischen Pendants rückläufig prognostiziert. Um 16:00 Uhr wissen wir mehr5 Damit verhärten sich die Anzeichen einer Rezessionsgefahr auf globaler Ebene. In Europa wird bis Ende März der Brexit das beherrschende Thema bleiben. Der DAX 30 zeichnet weiterhin seine Schulter-Kopf-Schulter-Formation (SKS). Diese hat weiterhin Potential bis hin zu 10.100. Zum Ende des letzten Jahres wurde dieses Niveau ja bereits fast erreicht. Am 27.12.2018 lag das Tagestief bei 10.279 Zählern. Die SKS ist erst ab Kursen oberhalb der 11.800 ausgestanden. Durchatmen gilt es erst wieder ab 12.100 aufwärts. Alles in allem bleibt es eine bärische Gesamtkonstellation. Die Markttechnik bläst weiterhin ins selbe Horn. Hier ist ebenfalls noch keine spürbare Entspannung zu erwarten. Es fügt sich alles in einem Bild zusammen. Das neue Jahr beginnt wie das alte geendet hat. Volatil und fallend5 Heute wird sicherlich die 10.403´er Unterstützung angelaufen. Diese ist neben der 10.279 die letzte „Bastion“ vor der 10.100´er Zielmarke.

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.177, 11.206, 11.316, 11.519, 11.696
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 10.403, 10.279, 10.100 (Kursziel SKS)
- Oberes Bollinger-Band: 11.461, Mittleres Bollinger-Band: 10.866 und Unteres Bollinger-Band: 10.272
- 90-Tage-Linie: 11.606 und 200-Tage–Linie: 12.135 sowie: 21-Tage-Linie: 10.887
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: neutral
- In Summe: Neutral & nicht überverkauft – tendenziell aber trotzdem Potential nach unten (!)
- Volatilität (VDAX-NEW): 23,25
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird unterhalb der 10.500 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 10.403, 10.279, 10.100 (Kursziel SKS)

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend verlassen (!)
Sekundärtrend: 10.100 weiterhin Kursziel
Tertiärtrend (heute): 10.403 die „nächste Marke“ (Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
DAX: Reif für eine Erholung - UBS Kolumne
03.01.2019 - Rückblick: In den vergangenen Wochen war der DAX Index im Rahmen seines übergeordneten Abwärtstrends bis an den Bereich der markanten, mittelfristigen Unterstützung bei 10.550 Punkte eingebrochen, ehe dort Mitte Dezember des vergangenen Jahres eine Gegenbewegung bis an die 11.000 Punkte-Marke führte. Auf diesem Niveau ebbte der Anstieg ab und der Index brach ein weiteres Mal an die 10.550 Punkte-Marke ein, die Ende Dezember ebenfalls unterschritten wurde. Es folgte ein Kursrutsch bis 10.279 Punkte. An dieser Stelle kamen die Bullen jedoch wieder in den Wert zurück und trieben ihn über die 10.400 Punkte-Marke und an die kurzfristige Barriere bei 10.585 Punkten an. Zuletzt tendierte der... 4investors-News weiterlesen.





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.03.2019 - init: Ziel ist die Ergebniswende
25.03.2019 - Biofrontera übernimmt Cutanea Life Sciences vom Hauptaktionär Maruho
25.03.2019 - Steinhoff Aktie: Nächste Signalmarke wackelt bedenklich!
25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Merkur Bank: „Gute Chancen für Wachstum”
25.03.2019 - Freenet: Dividende bleibt konstant
25.03.2019 - artnet AG: „Wachsende Beliebtheit von Online-Auktionen”
25.03.2019 - Mutares: Donges meldet Vollzug


Chartanalysen

25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden
25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?


Analystenschätzungen

25.03.2019 - Schaeffler: Weit weg vom 52-Wochen-Hoch
25.03.2019 - Deutsche Post: Fedex ist kein Maßstab
25.03.2019 - RWE: Bewertung der Aktie könnte zu hoch sein
25.03.2019 - Deutsche Bank: Aktie hat weiteres Abwärtspotenzial
25.03.2019 - Leoni: Kein Aufwärtspotenzial für die Aktie
25.03.2019 - Bayer: Belastungen im zweistelligen Milliardenbereich möglich
25.03.2019 - K+S: Minus 5 Prozent
25.03.2019 - Grand City Properties: Dividendenrendite von rund 4 Prozent
25.03.2019 - Puma: Prognose wirkt konservativ
25.03.2019 - Wacker Chemie: Klare Abstufung der Aktie


Kolumnen

25.03.2019 - Ifo-Geschäftsklima: Ein überraschendes Lichtlein der Hoffnung! - Nord LB Kolumne
25.03.2019 - Amazon Aktie: Erholungsrally hat noch Potenzial - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX: Bullen unter Druck - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX im Abwärtssog: Inverse Zinsstruktur und Konjunktursorgen - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR