Lanxess: Abhängigkeit wird kleiner

Bild und Copyright: Lanxess.

Bild und Copyright: Lanxess.

02.01.2019 17:41 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Zum Jahreswechsel hat Lanxess seinen Anteil von 50 Prozent am Joint Venture Arlanxeo an den Partner Saudi Aramco verkauft. Dadurch kommen 1,4 Milliarden Euro in die Kasse von Lanxess. Das entspricht den Erwartungen der Analysten von Independent Research. Die Experten von Independent Research bestätigen nach dieser Transaktion ihre Halteempfehlung für die Aktien von Lanxess. Das Kursziel für die Lanxess-Papiere sahen die Experten bisher bei 59,00 Euro. In der heutigen Studie sinkt das Kursziel für die Aktien von Lanxess auf 45,00 Euro.

Die Experten werten die Trennung insgesamt positiv. Man verringert die Abhängigkeit von volatilen Märkten und verbessert die Flexibilität. Außerdem stärkt man den Investmentgrade-Status.

Für 2019 erwarten die Experten einen bereinigten Gewinn je Aktie von 4,16 Euro (alt: 4,32 Euro). Insgesamt wird es schwieriger, die mittelfristigen Annahmen zu schaffen. Hier spielen die getrübten Konjunkturaussichten eine Rolle.

Die Aktien von Lanxess gewinnen heute 1,6 Prozent auf 40,83 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Lanxess

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Lanxess-Aktie