Erwe Immobilien: Beschränkter Erfolg bei der Finanzierungsrunde


28.12.2018 09:27 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Erwe Immobilien hat eine Kapitalerhöhung abgeschlossen. Ausgegeben werden rund 6,4 Millionen Aktien zu je 2,85 Euro. Dadurch fließen brutto 18,24 Millionen Euro in die Kasse der Frankfurter. Ein echter Erfolg ist die Finanzierungsrunde aber nicht. Angeboten hatte das Unternehmen bis zu 20,325 Millionen Aktien.

Wie üblich bei einer nicht vollständigen Platzierung wird das Kapitalmarktumfeld als schwierig bezeichnet. Dazu Vorstand Axel Harloff: „Als noch sehr junge Gesellschaft sind wir sehr zufrieden, dass wir angesichts der aktuell so schwachen Entwicklung der Kapitalmärkte unsere Ziele weitestgehend erreichen konnten.“

Erwe hat im Mai das operative Geschäft aufgenommen. Die Gesellschaft hat seitdem in drei Objekte in Lübeck, Krefeld und am Frankfurter Flughafen investiert. Das frische Geld soll für weitere Investments genutzt werden. Vorstand Rüdiger Weitzel: „Die Mittel bilden eine gute Basis für das geplante weitere Wachstum.“

Derzeit notieren die Aktien von Erwe Immobilien noch im Open Market. Dies soll sich ändern. Geplant ist der Wechsel in den regulierten Markt (General Standard). Der Wechsel könnte Mitte Januar erfolgen.

Auf einem Blick - Chart und News: ERWE Immobilien

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - ERWE Immobilien

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.