Fintech Group: Auf Expansionskurs

27.12.2018, 10:00 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

2019 will die Fintech Group einen Umsatz von mehr als 138 Millionen Euro erwirtschaften. Das wäre ein Plus von rund 15 Prozent. Die bereinigte EBITDA-Marge soll bei mindestens 34 Prozent liegen. Herausgerechnet sind bei dieser Margenprognose die Investitionen für das Wachstum von flatex. Hier soll im kommenden Jahr die europäische Expansion vorangebracht werden. Unterm Strich soll die Marge bei mindestens 27 Prozent liegen.

Muhamad Chahrour, Finanzvorstand von Fintech, erläutert die Margenziele: „Der Fokus auf die EBITDA-Marge berücksichtigt zukünftig unsere Investitionsvorhaben bei profitablem Umsatzwachstum sowie die Upside aus zusätzlicher Volatilität an den Kapitalmärkten - unsere hidden reserve.“

Bei flatex will die im Scale notierte Gesellschaft ins Marketing und in die Markenbekanntheit investieren. 2019 will flatex in die Niederlande expandieren. Weitere Länder sollen im Jahresverlauf folgen.

In der Schublade hat Fintech weitere Pläne, so Vorstandschef Frank Niehage: „Zusätzlich stehen wir sowohl im B2B- als auch im B2C-Geschäft kurz davor, langjährige profitable Deals zu verkünden.“

Auf einem Blick - Chart und News: FinTech Group AG





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR