Amazon Aktie: Erholung erreicht Widerstand - UBS Kolumne

Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com

Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com

Nachricht vom 27.12.2018 27.12.2018 (www.4investors.de) - Rückblick: Noch Anfang September dieses Jahres waren die Aktien von Amazon auf ein neues Allzeithoch bei 2.050,00 USD gestiegen, konnten die Marke jedoch in einem zweiten Aufwärtsimpuls im Oktober nicht überwinden. Damit entstand ein leicht versetztes Doppelhoch, dem eine scharfe Abwärtsbewegung folgte. Erst bei einem früheren Zwischentief auf Höhe von 1.420,00 USD wurde die Talfahrt im November gestoppt. Die daraufhin einsetzende Erholung endete jedoch schon auf dem Niveau des Zwischenhochs bei 1.784,00 USD. Seither dominierte eine weitere Verkaufswelle den Wert, die in der vergangenen Woche unter die Unterstützung bei 1.420,00 USD führte und die Aktien in der Spitze bis 1.307,00 USD drückte. An dieser Stelle kam es am vergangenen Montag zu einer steilen Erholung, die sich im gestrigen Handel bis an die 1.505,01 USD-Marke ausdehnte. Allerdings gelang es den Bullen vorerst nicht, diese Barriere zu durchbrechen.

Ausblick: Der Abwärtstrend der Aktien von Amazon ist weiterhin intakt. Dennoch könnte es in den kommenden Tagen zu einer Fortsetzung der Erholung kommen.

Die Short-Szenarien: Kann der Wert jetzt über der markanten Unterstützung bei 1.420,00 USD verbleiben, dürfte der Widerstand bei 1.505,01 USD attackiert werden. Ein Anstieg über die Marke würde für eine Aufwärtsbewegung bis 1.590,87 USD sorgen können. Dort dürften die Verkäufer allerdings erneut zuschlagen und die Aktien wieder in Richtung der 1.420,00 USD-Marke ausverkaufen. Bei einem Rückfall unter 1.420,00 USD könnte es anschließend zu weiteren Verlusten bis 1.307,00 und 1.265,93 USD kommen. Darunter wäre mittelfristig sogar ein Kursrutsch bis 1.167,50 USD möglich.

Die Long-Szenarien: Eine Rückeroberung der 1.590,87 USD-Marke würde den Wert dagegen aus der unmittelbaren Gefahrenzone führen. Damit wäre der Weg für eine Fortsetzung der Erholung bis 1.700,00 USD frei. Doch an diesem Zwischenhoch könnte der nächste große Abwärtsimpuls einsetzen. Wird die bei 1.700,00 USD verlaufende, übergeordnete Abwärtstrendlinie dagegen überwunden, wäre die Baisse vorerst beendet und ein Anstieg bis 1.778,34 und 1.850,00 USD zu erwarten. (Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.03.2019 - Bijou Brigitte: Stabile Dividende
25.03.2019 - Curasan legt Wandelanleihe auf
25.03.2019 - DCI: Klares Umsatzplus
25.03.2019 - init: Ziel ist die Ergebniswende
25.03.2019 - Biofrontera übernimmt Cutanea Life Sciences vom Hauptaktionär Maruho
25.03.2019 - Steinhoff Aktie: Nächste Signalmarke wackelt bedenklich!
25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Merkur Bank: „Gute Chancen für Wachstum”


Chartanalysen

25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden
25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?


Analystenschätzungen

25.03.2019 - Erste Group: Rumänien macht den Unterschied
25.03.2019 - Bayer: Kaum eine Veränderung
25.03.2019 - Schaeffler: Weit weg vom 52-Wochen-Hoch
25.03.2019 - Deutsche Post: Fedex ist kein Maßstab
25.03.2019 - RWE: Bewertung der Aktie könnte zu hoch sein
25.03.2019 - Deutsche Bank: Aktie hat weiteres Abwärtspotenzial
25.03.2019 - Leoni: Kein Aufwärtspotenzial für die Aktie
25.03.2019 - Bayer: Belastungen im zweistelligen Milliardenbereich möglich
25.03.2019 - K+S: Minus 5 Prozent
25.03.2019 - Grand City Properties: Dividendenrendite von rund 4 Prozent


Kolumnen

25.03.2019 - Ifo-Geschäftsklima: Ein überraschendes Lichtlein der Hoffnung! - Nord LB Kolumne
25.03.2019 - Amazon Aktie: Erholungsrally hat noch Potenzial - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX: Bullen unter Druck - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX im Abwärtssog: Inverse Zinsstruktur und Konjunktursorgen - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR