Paion: Meilenstein in Japan für Remimazolam

21.12.2018, 09:03 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Lange hat es gedauert, nun ist Paion in Japan mit seinem Narkosemittel Remimazolam aber ein wichtiger Zwischenschritt auf dem Weg zur möglichen Zulassung gelungen. Vertriebspartner Mundipharm habe den Zulassungsantrag für Remimazolam in der Allgemeinanästhesie bei der japanischen Zulassungsbehörde für Arzneimittel und Medizinprodukte eingereicht, teilt das Biopharma-Unternehmen aus Aachen am Freitag mit.

Mit der Einreichung des Zulassungsantrags wird eine Meilensteinzahlung von einer Million Euro von Mundipharm an Paion fällig. „Darüber hinaus erhält Paion von seinem südkoreanischen Lizenznehmer Hana Pharm für die Einreichung in Japan und von seinem türkischen Lizenznehmer TR-Pharm Meilensteinzahlungen in Höhe von jeweils 0,5 Millionen Euro. Die Zahlung von TR-Pharm ist an die Übergabe des japanischen Zulassungsdossiers in englischer Sprache geknüpft, welche im Laufe des Jahres 2019 erfolgen wird”, so das Unternehmen.

Auf einem Blick - Chart und News: Paion

Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR