PNE AG: Projekt-Fortschritte in Norddeutschland und Polen

20.12.2018, 11:25 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Kurz vor dem Jahresende meldet der Windenergiekonzern PNE AG Neuigkeiten von Projekten. In Polen habe man den Windpark Barwice zum Jahresende 2018 an den Investor Wirtgen Invest Energy GmbH veräußert, meldet das Unternehmen aus Xuxhaven am Donnerstag. Finanzielle Einzelheiten werden nicht genannt. Der Windpark mit einer Leistung von 42 Megawatt soll im kommenden Jahr in Betrieb gehen. Das Betriebsmanagement wird durch die PNE-Tochter WKN AG sichergestellt. „Für das Projekt Barwice übernimmt WKN ebenfalls die Bauleitung im Auftrag des Investors. Zusätzlich wird die PNE-Gruppe nach der Fertigstellung des Windparks für dessen technische Betriebsführung verantwortlich sein”, so PNE.

Schon gestern hatten die Norddeutschen die Inbetriebnahme des Windenergieprojekts Groß Niendorf gemeldet. Die Anlagen sollen rechnerisch rund 5.700 schleswig-holsteinische Haushalte mit Windenergie-Strom versorgen.

Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR