General Electric könnte sich etwas von Siemens abgucken

19.12.2018, 13:35 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

General Electric (GE) könnte seine Sparte für Medizintechnik an die Börse bringen. Das meldet „Bloomberg“ und beruft sich auf Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind. Eine Erstnotiz der Sparte könnte im Frühjahr erfolgen. Von General Electric gibt es zu den Spekulationen keinen Kommentar. Klar ist jedoch, dass GE seine Schulden reduzieren muss. Ein IPO könnte dabei hilfreich sein.

Auch der GE-Konkurrent Siemens hat seine Medizintechnik-Sparte an die Börse gebracht. Der Börsengang von Siemens Healthineers fand im März statt. Am Anfang notierte die Aktie knapp unter 29 Euro, inzwischen kostet das Papier mehr als 37 Euro.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR