Dr. Hönle: Analysten ziehen Konsequenzen

17.12.2018, 14:16 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Der Abwärtstrend bei Dr. Hönle setzt sich zum Wochenanfang fort. Der Markt ist weniger von den aktuellen Zahlen enttäuscht. Vielmehr sorgt die Prognose für das neue Geschäftsjahr für Unruhe. Bei Hönle hatte man darauf schon während der Münchner Kapitalmarkt Konferenz (MKK) hingewiesen und sprach von einer konjunkturellen Delle. So überrascht hätte der Markt also eigentlich nicht sein dürfen.

Die Experten von Warburg bestätigen nach den jüngsten Entwicklungen die Kaufempfehlung für die Aktien von Dr. Hönle. Das Kursziel für die Papiere von Hönle sehen die Analysten bei 75,00 Euro. Bisher stand es bei 82,00 Euro.

Auch die Analysten äußern sich enttäuscht über die Prognose. Daher nehmen sie ihr Kursziel zurück.

Die Aktien von Dr. Hönle verlieren heute 3,6 Prozent auf 42,90 Euro.Vor einer Woche stand die Aktie noch bei 54,00 Euro.

Mehr zum Thema:

Hönle ist vorsichtig für 2018/2019 - Gewinn verdoppelt

Von der Hönle-Gruppe kommen am Freitag Zahlen für das beendete Geschäftsjahr 2017/2018. Man habe den Umsatz um 24,1 Prozent auf 126,5 Millionen Euro gesteigert, heißt es. Vor Zinsen und Steuern konnte der Konzern seinen operativen Gewinn auf 30,7 Millionen Euro mehr als verdoppeln. Unter dem Strich sieht es ähnlich aus, Hönle weist einen Gewinnanstieg um mehr als 108 Prozent auf 21,7 Millionen Euro aus. „Der Ergebnisanstieg ist insbesondere auf die sehr gute Geschäftsentwicklung im ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR