Mensch und Maschine: Erwerb stärkt das Kursziel der Aktie

17.12.2018, 13:56 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Mensch und Maschine.

Bild und Copyright: Mensch und Maschine.


Mensch und Maschine MuM) hat die SOFiSTiK mehrheitlich übernommen. Dies lassen die Experten von SMC Research in ihr Modell zur MuM-Aktien einfließen. Sie bestätigen in der Folge die Kaufempfehlung für die Aktien von Mensch und Maschine. Das Kursziel für die Papiere von MuM steigt von 31,30 Euro auf 33,70 Euro an.

Künftig halt MuM 51 Prozent an SOFiSTiK, bisher lag der Anteil bei 13,3 Prozent. Die Bewertung für SOFiSTiK steht bei fast 34 Millionen Euro. Durch den Erwerb stärkt MuM das Software-Segment. SOFiSTiK ist unter anderem im Bereich Statik- und Bewehrungsplanung aktiv. Die neue Brücke über den Bosporus in Istanbul ist mit der Software von SOFiSTiK berechnet worden. Für die Analysten ist die Aufstockung der Beteiligung klar werterhöhend für MuM.

Sie rechnen für 2018 mit einem Umsatz von 177,0 Millionen Euro und einem Gewinn je Aktie von 0,72 Euro. Die Prognose für 2019 liegt bei 208,1 Millionen Euro bzw. 0,90 Euro.

Die Aktien von MuM verlieren am Mittag 0,4 Prozent auf 25,30 Euro.

Mehr zum Thema:

Mensch und Maschine übernimmt SOFiSTiK

Mensch und Maschine Software stockt die strategische Beteiligung bei SOFiSTiK auf einen Mehrheitsanteil von 51 Prozent auf. Bisher hielten die Süddeutschen 13,3 Prozent an der Gesellschaft, einem Softwarehersteller für Berechnung, Bemessung und Konstruktion bei Bauprojekten mit rund 70 Mitarbeitern. Der Einstieg erfolgte bereits im Jahr 1999. Die weiteren Anteile übernimmt man per Aktientausch, wodurch sich die Zahl der ausgegebenen Aktien Unternehmensangaben zufolge um rund 3 Prozent ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR