Fresenius setzt sich gegen Akorn durch

Bild und Copyright: Fresenius.

Bild und Copyright: Fresenius.

08.12.2018 09:10 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nach der jüngsten Gewinnwarnung von Fresenius kann der Konzern einen Erfolg verbuchen. Man hat sich im Rechtsstreit um die Kündigung der Akorn-Übernahme in den USA vor Gericht durchgesetzt. Von Akorn seien mehrere Vollzugsvoraussetzungen nicht erfüllt worden, hieß es von Fresenius. Unter anderem waren bei Akorn schwerwiegende Verstöße gegen FDA-Vorgaben zur Datenintegrität aufgefallen, was Fresenius zur Kündigung der Übernahmevereinbarung veranlasst hatte. Akorn hatte hiergegen geklagt, unterlag aber nun in letzter Instanz.

Das zuständige US-Gericht folgte dem DAX-notierten Healthcare-Unternehmen in seiner Einschätzung. „Der Supreme Court in Delaware, USA, hat heute die Klage von Akorn, Inc. gegen Fresenius auf Vollzug der Übernahmevereinbarung vom April 2017 endgültig abgewiesen”, meldet Fresenius. Rechtsmittel gegen die Entscheidung sind nicht mehr möglich.

Als Folge des Gerichtsentscheids ist Akorn-CEO Raj Rai zurückgetreten.

Fresenius enttäuscht die Börse - Aktie im freien Fall

Während sich die Börse vom gestrigen Kurs-Schock heute etwas erholt, geht der Absturz bei der Fresenius Aktie in die nächste Runde. Anleger sind enttäuscht vom Ausblick, den das DAX-notierte Unternehmen gestern vorgelegt hat. Aktuell liegt der Aktienkurs von Fresenius rund 12 Prozent im Minus bei 41,71 Euro. Zum Vergleich: In der ersten Hälfte des Oktobers hielt sich das Papier noch knapp unter der 70-Euro-Marke auf.

„Fresenius rechnet aufgrund der aktuellen und der erwarteten Geschäftsentwicklung für 2019 mit einem organischen Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich”, heißt es von Seiten der Gesellschaft zur Prognose für das kommende Jahr. Trotz des Wachstums wird der Gewinn lediglich auf dem Niveau des laufenden Jahres erwartet. Man arbeite an Maßnahmen, mit denen Kosten gesenkt und der Umsatz weiter gesteigert werden sollen, so Fresenius. „Auf Basis der derzeitigen Erwartungen für die Geschäftsjahre 2018 und 2019 rechnet Fresenius nicht mehr ... diese News vom 07.12.2018 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Fresenius

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Traumhaus-Vorstandschef Otfried Sinner im Gespräch mit der 4investors-Redaktion über den Aktienkurs, Dividenden und die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das operative Geschäft.Traumhaus: „Unser Geschäftsmodell ist sattelfest“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Fresenius

08.05.2020 - Fresenius: Folgen sollen moderat ausfallen
23.03.2020 - Fresenius: Helios und Kabi als Stützen
25.02.2020 - Fresenius: Wachstum soll sich fortsetzen
24.02.2020 - Fresenius: Dividendenprognose steigt
12.02.2020 - Fresenius: Prognose nicht in Gefahr
04.11.2019 - Fresenius: Erwartungen werden angepasst
12.08.2019 - Fresenius: Im Vorteil gegenüber Mitbewerbern
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen
19.12.2018 - Fresenius: Neue Kaufempfehlung für die Aktie
17.12.2018 - Fresenius: Ein Minus von 12 Euro je Aktie
13.12.2018 - Fresenius Aktie weiter in Turbulenzen - zu tief gefallen?
12.12.2018 - Fresenius Aktie: Drei interessante Neuigkeiten
10.12.2018 - Fresenius: Aktie besitzt starkes Potenzial
10.12.2018 - Fresenius Aktie: Was jetzt für den Aktienkurs wichtig ist
07.12.2018 - Fresenius: Völlige Uneinigkeit bei den Experten
07.12.2018 - Fresenius: Ein deutliches Kaufvotum für die Aktie
07.12.2018 - Fresenius: Analysten bleiben relativ gelassen
07.12.2018 - Fresenius enttäuscht die Börse - Aktie im freien Fall
26.11.2018 - Fresenius Aktie: Kursziel gesenkt, dennoch Kaufempfehlung
20.11.2018 - Fresenius: Unter 50 Euro

DGAP-News dieses Unternehmens

07.12.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Delaware Supreme Court bestätigt Kündigung der ...
06.12.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius erwartet nach kräftigen Investitionen 2019 ...
16.10.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius bestätigt und konkretisiert Konzernausblick ...
01.10.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: US-Gericht bestätigt Kündigung der ...
23.04.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Akorn, Inc. klagt nach Kündigung der ...
22.04.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius kündigt Übernahmevereinbarung mit ...
26.02.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Untersuchung angeblicher Verstöße gegen FDA-Vorgaben zur ...
22.12.2017 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius erwartet deutlich positive Effekte aus ...
24.04.2017 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius Kabi verstärkt sich mit Übernahmen von Akorn ...
07.04.2017 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius SE & Co. KGaA bestätigt Gespräche mit ...

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.