Fresenius enttäuscht die Börse - Aktie im freien Fall

Bild und Copyright: Fresenius.

Bild und Copyright: Fresenius.

07.12.2018, 10:49 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Während sich die Börse vom gestrigen Kurs-Schock heute etwas erholt, geht der Absturz bei der Fresenius Aktie in die nächste Runde. Anleger sind enttäuscht vom Ausblick, den das DAX-notierte Unternehmen gestern vorgelegt hat. Aktuell liegt der Aktienkurs von Fresenius rund 12 Prozent im Minus bei 41,71 Euro. Zum Vergleich: In der ersten Hälfte des Oktobers hielt sich das Papier noch knapp unter der 70-Euro-Marke auf.

„Fresenius rechnet aufgrund der aktuellen und der erwarteten Geschäftsentwicklung für 2019 mit einem organischen Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich”, heißt es von Seiten der Gesellschaft zur Prognose für das kommende Jahr. Trotz des Wachstums wird der Gewinn lediglich auf dem Niveau des laufenden Jahres erwartet. Man arbeite an Maßnahmen, mit denen Kosten gesenkt und der Umsatz weiter gesteigert werden sollen, so Fresenius. „Auf Basis der derzeitigen Erwartungen für die Geschäftsjahre 2018 und 2019 rechnet Fresenius nicht mehr damit, die anspruchsvollen Mittelfristziele für 2020 zu erreichen”, so das Unternehmen.

Ab 2020 will Fresenius ein nachhaltiges organisches Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Bereich erzielen. Das Ergebnis solle sich organisch etwas stärker als der Umsatz entwickeln.

Auf einem Blick - Chart und News: Fresenius

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius erwartet nach kräftigen Investitionen 2019 organisches Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich für die folgenden Jahre




DGAP-Ad-hoc: Fresenius SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Prognose

Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius erwartet nach kräftigen Investitionen 2019 organisches Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich für die folgenden Jahre
06.12.2018 / 22:30 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber ... DGAP-News von Fresenius weiterlesen.



Nachrichten und Informationen zur Fresenius-Aktie