Leoni: Deutliche Abstufung der Aktie

07.12.2018, 10:02 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Vor einigen Wochen hat Leoni seine Prognose reduziert. Der Umsatz soll 2018 bei 5,0 Milliarden Euro (alt: 5,1 Milliarden Euro) liegen. Das bereinigte EBIT soll auf dem Vorjahresniveau verharren (196 Millionen Euro). Zuvor sprach der Autozulieferer von einem Anstieg auf 215 Millionen Euro bis 235 Millionen Euro.

Die veränderte Prognose fließt in das Modell der Analysten von HSBC ein. Sie stufen die Aktie klar ab. Bisher gab es für das Papiere eine Kaufempfehlung, das Kursziel für die Aktien sahen die Experten bei 55,00 Euro. In der heutigen Studie der Analysten wird eine Halteempfehlung ausgesprochen. Das Kursziel sinkt auf 30 Euro.

Die Erwartungen für das neue Jahr gelten als schwach. Das sorgt für Unsicherheiten, obwohl es 2020 wieder besser laufen könnte.

Die Aktien von Leoni verlieren am Morgen 2,1 Prozent auf 26,37 Euro.


Auf einem Blick - Chart und News: Leoni

Weitere News zu diesem Thema:

Leoni: Gewinnwarnung für 2018 - Autobranche belastet

Die Serie der Gewinnwarnungen aus der dem Automobilsektor geht weiter. Heute warnt mit der Nürnberger Leoni AG ein Branchenzulieferer vor schlechter als erwarteten Zahlen. „Die Neueinschätzung von Umsatz und EBIT erfolgt im Wesentlichen aufgrund eines volatilen Marktumfeldes, das unter anderem auf eine schwächere Entwicklung des Automobilmarktes in China, internationale Handelskonflikte und die Auswirkungen des neuen WLTP-Prüfzyklus zurückzuführen ist”, melden die Süddeutschen am Montag. Beim Free Cashflow senkt man die Prognose unter anderem aufgrund von Investitionen.

Beim ... weiter zur Leoni News



Nachrichten und Informationen zur Leoni-Aktie