K+S: Die Rohstoff-Aktie wird hochgestuft


Nachricht vom 04.12.2018 04.12.2018 (www.4investors.de) - Im Handelsstreit zwischen den USA und China gibt es eine Art von Pause. Das kann für den Agrarbereich eine positive Nachricht sein. Davon kann auch K+S profitieren. Die Analysten erhöhen unter anderem aus diesem Grund ihr Rating für die Papiere von K+S. Bisher gab es für das Papier eine Halteempfehlung. Das Kursziel lag bei 20,00 Euro. In der heutigen Studie der Experten wird eine Kaufempfehlung für die Aktien von K+S ausgesprochen. Das Kursziel sinkt auf 19,00 Euro.

Aus Sicht der Experten sind viele negative Entwicklungen bei K+S inzwischen eingepreist. Der Markt ist inzwischen deutlich vorsichtiger geworden. Der Konsens beim EBIT I hat um 55 Prozent nachgegeben. Beim Gewinn je Aktie für 2018 hat sich der Konsens um 70 Prozent verringert. Mit ihren Einschätzungen liegen die Experten jedoch noch immer unter dem angepassten Konsens. Sie rechnen für 2018 mit einem Gewinn je Aktie von 0,26 Euro, 2019 soll dieser Wert bei 0,95 Euro liegen.

Die Aktien von K+S notieren am Morgen fast unverändert bei 16,31 Euro.
(Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )


(Werbung)
Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonDEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR