BASF Aktie: Zwei Kursziele werden gesenkt

29.11.2018, 13:19 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: BASF.

Bild und Copyright: BASF.

Die nächsten Analystenstimmen zur BASF Aktie kommen von den Analysten bei Barclays und Macquarie. Beide Analystenhäuser senken ihre Einstufungen für die DAX-notierte Chemieaktie. Barclays sieht das Kursziel nun nur noch bei 80 Euro - ein Minus von 12 Euro zur vorherigen Zielmarke. Die Empfehlung für die BASF Aktie lautet nun nur noch „Equal Weight” nach zuvor „Overweight”. Darüber hinaus wird der Anteilschein des Unternehmens von einer Empfehlungsliste der Experten gestrichen. Kurzfristig sehen die Analysten die Risiken für die BASF Aktie dominierend, man sieht ein größer werdendes Risiko, dass der Konzern in diesem Jahr seine Ziele verfehle. Verwiesen wird dabei unter anderem auf die Entwicklung bei den Kunststoffpreisen sowie den niedrigen Rhein-Pegel, der Logistikkosten erhöht.

Macquarie senkt die Einstufungen für die BASF Aktie ebenfalls: Die Empfehlung wird nach einem Analystenwechsel von „Outperform” auf „Neutral” gesenkt und das Kursziel massiv von 118 Euro auf 68 Euro herabgesetzt. Man rechnet mit Gegenwind in diversen Märkten für das Unternehmen. Zudem werde das kommende Jahr für BASF in Sachen Beteiligungen sowie der Struktur des Konzerns wegweisend.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR