Amazon Aktie: Dickes Kaufsignal - Chartanalyse

29.11.2018, 09:01 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.

Im Handel an der Wall Street konnte die Amazon Aktie gestern nicht nur deutliche Kursgewinne erzielen, sondern auch ein neues charttechnisches Kaufsignal verzeichnen. Bis auf 1.681,45 Dollar kletterte der Aktienkurs des Online-Händlers im Tagesverlauf, mit 1.677,75 Dollar und 6,09 Prozent Tagesplus ging es aus dem Handel an der US-Börse. Charttechnische Hürden im Bereich um 1.617 Dollar und 1.638/1.646 Dollar liegen damit nun hinter dem Aktienkurs von Amazon.

Nach der Wende der Amazon Aktie an der Supportzone bei 1.415/1.420 Dollar am 20. November hat sich die Erholungsbewegung gestern also fortgesetzt. Mit dem Anstieg trifft das Papier nun bei 1.685/1.698 Dollar auf die nächsten charttechnischen Hindernisse. Gestern reichte es also nicht für einen ernsthaften Test der Hürdenzone. Gelingt an dieser Marke ein weiteres Kaufsignal, signalisiert die technische Analyse der Amazon Aktie nächste Hürden oberhalb von 1.739 Dollar. Überwundene charttechnische Hürden werden zugleich im Falle von Kursrückschlägen zu Unterstützungszonen für den US-Internetwert.

Auf einem Blick - Chart und News: Amazon.com

Mehr zum Thema:

Online-Handel boomt – nicht nur am Cyber Monday - AXA IM Kolumne

Am 26. November ist Cyber Monday. Und nicht umsonst rühren Amazon, Ebay und Co. fleißig die Werbetrommel: Das digitale Pendant zum Black Friday (23.11. 2018) ist einer der erfolgreichsten Online-Shopping-Tage überhaupt. Bereits 2017 verzeichnete er mit 6,59 Milliarden US-Dollar den höchsten je an einem einzelnen Tag gemessenen Online-Umsatz in den USA. Auch in diesem Jahr wird ein neuer Rekord erwartet: Aktuell belaufen sich die Schätzungen auf 7,25 Milliarden US-Dollar. (1) „Und der ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR