Deutsche Bank Aktie: Ist das der Befreiungsschlag? - Chartanalyse

27.11.2018, 08:30 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Gestern ging es für die Deutsche Bank Aktie am Frankfurter Aktienmarkt deutlich nach oben. Den Börsenhandel im XETRA-System beendete der DAX-Wert mit 4,79 Prozent im Plus bei 8,561 Euro nur knapp unter dem Tageshoch. Am heutigen Morgen liegen die Indikationen für die Deutsche Bank Aktie auf einem stabilen Niveau. Es fehlt der Treiber, nachdem gestern politische Faktoren aus Europa eine wesentliche Rolle bei den Kursgewinnen spielten. Allerdings darf ein erstes charttechnisches Kaufsignal bei der Bankaktie nicht übersehen werden.

Mit dem gestrigen Kursgewinn konnte sich der Aktienkurs der Deutschen Bank zum einen aus dem Bereich des Tief bei 8,05/8,14 Euro nach oben absetzen. Diese Zone hatte sich nach dem Absturz des Papiers auf 8,054 Euro in den letzten Tagen gebildet. Mit dem gestrigen Kursgewinn hat die Deutsche Bank Aktie zugleich das vorherige Tief bei 8,419 Euro wieder überwinden können. Der Break über die hier liegende Widerstandszone um 8,42/8,52 Euro fällt derzeit aber noch knapp aus - zumindest am oberen Ende.

Gelingt es dem Aktienkurs des Bankkonzerns nun, diesen Ausbruch stabil zu halten, wäre ein erstes wichtiges und vor allem bestätigtes prozyklisches Kaufsignal im Markt. Das ist noch keine bestätigte Trendwende, aber es könnte mehr werden. Zusätzliche Kaufsignale an charttechnisch Hürden zwischen 8,72/8,76 Euro und 8,88/8,91 Euro könnten dann Schwung in eine Trendwendespekulation bei der Aktie der Deutschen Bank bringen. Es bleibt also spannend.

Auf einem Blick - Chart und News: Deutsche Bank

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR