Mutares Aktie: Kursziel runter, trotzdem kaufen

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 27.11.2018 27.11.2018 (www.4investors.de) - Nach dem Kursrückgang bei den Aktien der Mutares-Beteiligung STS Group haben die Analysten ihr Kursziel für die Mutares Aktie gesenkt. Man nennt eine neue Zielmarke von 12,00 Euro nach zuvor 15,50 Euro. Den gestrigen XETRA-Handel hat das Scale-notierte Papier bei 9,82 Euro mit 0,82 Prozent beendet. Aufgrund des weiter vorhandenen Aufwärtspotenzials und angesichts der Höhe der Dividendenrendite bleiben die Experten trotz des neuen Kursziels bei ihrer Kaufempfehlung.

Für die Jahre 2018 bis 2020 erwarten die Experten Dividendenzahlungen je Mutares Aktie von 1,05 Euro sowie 1,10 Euro und 1,15 Euro. Nach 0,56 Euro Verlust je Aktie für das laufende Jahr werden für 2019 und 2020 Gewinne von 0,01 Euro und 0,52 Euro erwartet. Aktuell liege der Net Asset Value für Mutares bei 12,34 Euro, heißt es von Seiten der Analysten, die hierzu den aktuellen Aktienkurs der STS Group berücksichtigen. Man mache dabei keine Prognosen über dessen weitere Entwicklung, so Baader.

Deutlich optimistischer äußerte sich zuletzt ein anderes Analystenhaus: Die Experten von SMC Research erwarten starke Kursgewinne für die Mutares Aktie. Das Kursziel sehen die Analysten bei 15,70 Euro. Angesichts von rund 60 Prozent Kurspotenzial bleiben die SMC-Analysten bei ihrer Kaufempfehlung für die Mutares Aktie. (Redakteur: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
Mutares Aktie: Insider kaufen weiter - neuer Erholungsschub?
19.11.2018 - Die Käufe von Mutares Aktien aus dem Management der Beteiligungsgesellschaft gehen weiter. In der vergangenen Woche meldeten die Münchener Aktienkäufe durch Konzernchef Robin Laik im Gesamtwert von 47.090,08 Euro und Vorstand Mark Friedrich von 30.331,64 Euro. Es waren nur die letzten beiden Glieder einer ganzen Kette von Directors Dealings in den letzten Wochen. Die „Insiderkäufe” werden an der Börse in der Regel als starkes Vertrauenszeichen des Managements in das Unternehmen und die zukünftige Kursentwicklung der Aktie interpretiert.

Von der Mutares Aktie gab es am Freitag auch deutlich bullishe Zeichen. Nach einer Konsolidierung der vorangegangenen Erholungsbewegung von 8,58 Euro auf 10,36 Euro gab es in den Tagen von Dienstag bis Donnerstag eine klare Stabilisierung bei 9,16/9,20 Euro. Am Freitag brach der Mutares Aktienkurs dann aus dieser Zone nach oben aus. Ohne weitere Neuigkeiten des Unternehmens kletterte das Papier auf bis zu 9,90 Euro. Auf Tageshoch und mit 6,... 4investors-News weiterlesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2019 - Senvion: Die Alarmglocken schrillen
22.02.2019 - Volkswagen: Dividende soll klar ansteigen
22.02.2019 - eno energy verbessert die Margen
22.02.2019 - Heliad Equity Partners: Erwartungen werden verfehlt
22.02.2019 - Deutsche Rohstoff: Akquisitionen in Übersee
22.02.2019 - Deutsche Industrie REIT erhält neues Geld
22.02.2019 - United Labels: Klares Gewinnplus
22.02.2019 - Baader Bank: Vieles steht auf dem Prüfstand
22.02.2019 - Borussia Dortmund: Deutliches Plus bei den Fernsehgeldern
22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!


Chartanalysen

22.02.2019 - Mologen Aktie: Traders Paradise!
22.02.2019 - Epigenomics Aktie: Kommt hier Kursphantasie auf?
22.02.2019 - Schaeffler Aktie: Die Hoffnungen schwinden
22.02.2019 - Adyen Aktie: War es das mit der Party?
21.02.2019 - Mologen Aktie: Kommt nun die zweite Welle von Gewinnmitnahmen?
21.02.2019 - Wirecard Aktie: Kommt noch ein Absturz?
21.02.2019 - Geely Aktie: Ein Grund zur Sorge
21.02.2019 - Nel Aktie: Gehen die Bullen jetzt hart ins Risiko?
21.02.2019 - Deutsche Bank Aktie: Was jetzt wichtig ist…
21.02.2019 - Steinhoff Aktie: Noch mehr Stress mit Aktionären?


Analystenschätzungen

22.02.2019 - Deutsche Telekom: Weitere Stimmen zu den Zahlen
22.02.2019 - Deutsche Telekom: Kursziel mit einem Minus
22.02.2019 - Henkel: Schwieriges Umfeld
22.02.2019 - NFON: Kaufen nach der Ankündigung
22.02.2019 - Fuchs Petrolub: Prognose kommt nicht gut an
22.02.2019 - Krones: Gewinnprognose wird gekürzt
22.02.2019 - Adyen: Hohe Ansprüche an den Wirecard-Konkurrenten
21.02.2019 - Deutsche Telekom: Klare Kaufempfehlungen
21.02.2019 - ElringKlinger: Kursziel steht klar unter Druck
21.02.2019 - Lufthansa: Positive Einstellung


Kolumnen

22.02.2019 - DAX: Konsolidierung zum Wochenschluss - BIP & ifo im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
22.02.2019 - Keine Rezession im Euroraum erwartet - Commerzbank Kolumne
22.02.2019 - Die Details zum deutschen BIP - VP Bank Kolumne
22.02.2019 - EUR/USD: Bären weiter im Vorteil - UBS Kolumne
22.02.2019 - DAX: Die nächste Weichenstellung - UBS Kolumne
21.02.2019 - Adidas Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag? - UBS Kolumne
21.02.2019 - DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne
21.02.2019 - Nikkei 225-Index gewinnt seit Jahresbeginn rund 7 Prozent - Commerzbank Kolumne
21.02.2019 - DAX: Fokus auf 11.570 - bis dahin ist es aber noch ein gutes Stück - Donner & Reuschel Kolumne
20.02.2019 - Trend läuft weiter gegen den Euro - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR