Steinhoff Aktie: Die Pepkor-Zahlen sind da - Dividende angekündigt

26.11.2018, 08:50 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Martin Good / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Martin Good / shutterstock.com.


Zwar liegt die Steinhoff Aktie am frühen Montagmorgen relativ unbewegt im Markt, dennoch dürften sich heute viele für die geprüfte Jahresbilanz der südafrikanischen Steinhoff-Tochter Pepkor interessieren. Das Unternehmen, früher unter dem Kürzel STAR bekannt, hat das Geschäftsjahr 2017/2018 mit einem Umsatz von 64,1 Milliarden Südafrikanischen Rand (ZAR) abgeschlossen. Im Jahr zuvor setzte die Gesellschaft 57,9 Milliarden ZAR um. Den operativen Gewinn hat Papkor von 5,82 Milliarden ZAR auf 5,92 Milliarden ZAR gesteigert. Unter dem Strich sinkt der Gewinn allerdings von 3,57 Milliarden ZAR auf knapp 2,9 Milliarden ZAR. Den operativen Cashflow beziffert die Steinhoff-Tochter auf 5,3 Milliarden ZAR. Man will eine Dividende von 27,8 Cent je Pepkor Aktie zahlen, die am 21. Januar ausgeschüttet werden soll.

Das vergangene Geschäftsjahr bei Pepkor war unter anderem von dem Ende 2017 aufgedeckten Bilanzskandal bei der Muttergesellschaft geprägt. Verantwortlich für den Gewinnrückgang sind vor allem ein 0,51 Milliarden ZAR schwerer belastender Sonderfaktor aus einer Abschreibung, der mit einem umstrittenen Anreizplan für das Management noch aus der Zeit vor dem Börsengang der Gruppe stammt. Die Pepkor-Aktien sind an der Börse in Johannesburg notiert. Hinzu kommen als Ergebnisbelastung für 2017/2018 noch höhere Steuern und Finanzierungskosten für das Unternehmen sowie ein teils schwieriges Marktumfeld.

Letzteres werde sich fortsetzen, glaubt die Steinhoff-Tochter, die für den hoch verschuldeten SDAX-notierten Mutterkonzern einen wichtigen Vermögensposten darstellt. Pepkor selbst sieht aufgrund einer defensiven Positionierung Wachstumschancen. So will man 2019 netto 300 neue Standorte eröffnen und damit die Einzelhandelsfläche um 4 Prozent erhöhen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR