Wirecard Aktie: Starkes Insider-Zeichen, aber die News verpuffen - Chartanalyse

23.11.2018, 08:46 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Dass Wirecard-Chef Markus Braun am Mittwoch im Wert von 1,05 Millionen Euro Aktien des von ihm geführten Unternehmens gekauft hat, half der Wirecard Aktie gestern nicht aus der charttechnischen Bredouille. Nach der jahrelangen Hausse, die erst jüngst bei 194/199 Euro ihre Topzone gesehen hat, bestimmt eine - überfällige! - starke Konsolidierung seit Wochen das Bild. Mittlerweile ist Wirecards Aktienkurs bis auf 124,40 Euro gefallen, die am Dienstag erreicht wurden. Ein erster Versuch, den Trend zu wenden, endete am Mittwoch sehr schnell, ohne dass auch nur ein größeres Kaufsignal erzielt wurde.

Von Brauns Aktienkäufen konnte der DAX-Wert ebenfalls nicht profitieren. Gestern wurden diese per Directors-Dealings-Mitteilung von Wirecard gemeldet, den Aktienkurs hat es aber kaum beeinflusst. Im Handel am Donnerstag schwankte die Wirecard Aktie zwischen 127,70 Euro und 131,75 Euro. Immerhin wurde das Tief nicht erneut getestet, aber zugleich kam die FinTech Aktie auch an keine charttechnische Hürde heran.

Brauns Käufe von Wirecard Aktien brachten gestern keine Kurswende


In der technischen Analyse der Wirecard Aktie bleibt damit die Konsolidierung der letzten Wochen erst einmal der dominierende Trend. Es besteht weiter die Gefahr eines übergeordneten Trendwechsels, wenn sich die Abwärtsbewegung weiter ausbaut. Wichtige Signalmarken um 148 Euro wurden bereits unterschritten. Ob das Papier sich oberhalb von 124,40 Euro stabilisieren kann, bleibt abzuwarten. Gelingt dies, winkt indes die große Wende nach oben.

Die SIgnalzonen bleiben an den zuletzt skizzierten Stellen. Fällt der Aktienkurs von Wirecard stabil unter 124,10/124,40 Euro und bestätigt das dann entstehende Verkaufssignal bei 121,60 Euro, wären starke charttechnische Unterstützungen unterhalb von 111 Euro das mögliche nächste Kursziel. Ein Kursanstieg über das Gap bei 132,55/135,65 Euro setzt dagegen erste Kaufsignal prozyklischer Art. N diesem Szenario könnte es zu einer Erholung in Richtung der Widerstandszonen zwischen 144,30/146,05 Euro und 148,00/149,50 Euro kommen.

Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Mehr zum Thema:

Wirecard Aktie: „Klartext” von Vorstand Braun

Taten statt Worte: Nachdem zuletzt ein Interview von Wirecard-Vorstandschef Markus Braun zu den Kursverlusten der DAX-notierten Aktie Schlagzeilen machte, sendet der Konzernchef nun ein deutliches Signal, dass er den Aktienkurs aktuell für zu niedrig hält. Im gestrigen XETRA-Handel hat Braun Wirecard Aktien im Wert von mehr als einer Million Euro erworben. Einer heute Vormittag veröffentlichten Directors-Dealing-Mitteilung von Wirecard zufolge wurden die Anteilscheine zu 130,87 Euro im ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR