4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > RA-MICRO Software AG

RA-MICRO Software AG: Neuling an der Berliner Börse - Aufsichtsrat verkauft

22.11.2018, 15:39 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Seit dieser Woche ist die Aktie der RA-MICRO Software AG an der Berliner Börse handelbar. Das Unternehmen entwickelt Kanzleisoftware für Rechtsanwälte. Man erhofft sich von der Digitalisierung zu profitieren: „Aufgrund der 2018 begonnen Umstellung der Justiz auf die E-Akte ist die Umstellung der deutschen Anwaltskanzleien auf voll digitalisierte Arbeitsabläufe in den kommenden Jahrzehnten zu erwarten”, so die RA-MICRO Software AG in einer Stellungnahme zur Aufnahme des Handels mit ihren Aktien.

Am Donnerstag meldet die Gesellschaft Aktienverkäufe des Unternehmensgründers und jetzigen Aufsichtsrats Peter Becker. Am 20. November verkaufte Becker zu einem Preis von 100 Euro je RA-MICRO Aktie Anteilscheine im Gesamtwert von 148.200 Euro, gestern kamen die Verkäufe zu ebenfalls 100 Euro je Aktie auf ein Gesamtvolumen von 82.800 Euro.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“


News und Informationen zur RA-MICRO Software AG Aktie

Original-News von RA-MICRO Software AG - DGAP

17.07.2019 - DGAP-Adhoc: RA-MICRO Software AG: Teilverkauf einer ...
20.11.2018 - Eine Berliner ...


All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR