Deutsche Bank: Plus durch Rückkauf

21.11.2018, 09:49 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Vorgestern hat die Deutsche Bank angekündigt, eigene Anleihen im Volumen von einer Milliarde Euro zurückzukaufen. Die betroffenen Anleihen werden mit 1,75 Prozent bzw. 1,125 Prozent verzinst. Die Analysten von Barclays bestätigen nach der Ankündigung das Rating „underweight“ für die Aktien der Deutschen Bank. Das Kursziel für die Papiere der Bank sehen die Experten weiter bei 8,00 Euro.

Der Rückkauf sorgt für einen höheren Gewinn bei der Bank, da man Zinsen einspart. Dieses Plus soll bei 63 Millionen Euro vor Steuern liegen. Wichtiger sind für die Bank aber derzeit andere Aspekte, es gibt eine Reihe von Hausaufgaben, die erledigt werden müssen.

Die Aktien der Deutschen Bank gewinnen am Morgen 0,9 Prozent auf 8,23 Euro.


Mehr zum Thema:

Deutsche Bank: Milliardenofferte für Anleihe-Inhaber

Die Deutsche Bank will eigene Anleihen im Gesamtvolumen von einer Milliarde Euro zurückkaufen. Das Rückkaufangebot gelte für eine im Jahr 2028 fällige Euro-Anleihe (ISIN DE000DL19T26) mit einem Zinssatz von 1,75 Prozent sowie eine 2025 fällige Euro-Anleihe (ISIN DE000DB7XJP9) mit einem Zinssantz von 1,125 Prozent, meldet die Deutsche Bank am Montag. Das Angebot zum Rückkauf der Anleihen ende voraussichtlich am 27. November, kündigt der DAX-Konzern an.

„Mit der Transaktion will die ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR