Wirecard: Trotz lobender Worte – Kurs auf Talfahrt

20.11.2018, 10:29 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Am Morgen publiziert Wirecard eine Prognose für 2019. Man will ein EBITDA zwischen 740 Millionen Euro und 800 Millionen Euro erwirtschaften. Für 2018 sind 550 Millionen Euro bis 570 Millionen Euro eingeplant. Die Experten von Goldman Sachs bestätigen nach dieser Prognose ihre Kaufempfehlung für die Aktien von Wirecard. Das Papier steht weiter auf der „conviction buy list“ der Analysten. Auch beim Kursziel gibt es keine Veränderung. Dieses liegt bei 250,00 Euro.

Die Prognose zeigt den Analysten, dass Wirecard weiter robust wachsen wird. Auch ist die Berechenbarkeit aus ihrer Sicht hoch.

Der Markt sieht dies aber offenbar anders. Hier macht sich Enttäuschung breit, wenn man den Kursverlauf sieht. Das Papier von Wirecard gibt 7,0 Prozent auf 127,90 Euro nach. Im September lag die Aktie noch bei rund 190 Euro.


Auf einem Blick - Chart und News: Wirecard

Mehr zum Thema:

Wirecard erwartet Gewinnsprung für 2019 - Rettung für die Aktie?

Es wird ein interessanter Tag bei der Wirecard Aktie. Einerseits ist da die charttechnisch mittlerweile sehr gefährdete Lage. Nach der Hausse, die bei 194/199 Euro auf ihr bisheriges Top traf, gab es in den letzten Wochen deutliche Kursverluste. Erst gestern erreichte Wirecards Aktienkurs bei 135,65 Euro ein neues Korrekturtief. Wichtige charttechnische Unterstützungen unter anderem bei 148,00/149,50 Euro wurden mittlerweile deutlich unterschritten.Andererseits dürfte heute die ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR