ams Aktie: Ist der Crash beendet? - Chartanalyse

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 15.11.2018 15.11.2018 (www.4investors.de) - Die ams Aktie verzeichnet im Handel am Donnerstag eine höchst interessante Kursentwicklung. Nachdem der Absturz der letzten Zeit heute Vormittag zunächst aufgrund einer Gewinnwarnung des Konzerns auf bis zu 22,28 Euro weiterging, kann sich der ams Aktienkurs im weiteren Handelsverlauf deutlich erholen. Mittlerweile werden wieder 26,64 Euro für den Chiptitel bezahlt, ein Plus von 11,84 Prozent zum Vortag. Vom Tagestief kam es also zu einer deutlichen Kurserholung und der Blick auf die technische Analyse der ams Aktie zeigt, was dahinter steckt.

Im Chart muss man etwas weiter in die Vergangenheit gehen, dann aber wird man fündig. Eine starke charttechnische Unterstützung erstreckt sich für die ams Aktie zwischen 21,69/22,32 Euro und 20,38 Euro. Zurück geht diese auf den Kursverlauf des Titels im Jahr 2016, in dem der starke und wichtige Supportbereich aufgebaut wurde. Vom oberen Ende dieser Zone prallt die ams Aktie nun deutlich nach oben ab und holt sich kleinere Teile der jüngsten Verluste zurück. Zum Vergleich: Anfang September lag die Chipaktie noch bei 69,35 Euro, Mitte März bei 103,90 Euro.

Ob dies das Ende des Crashs ist, bleibt abzuwarten. Um 27,00/27,68 Euro trifft der ams Aktienkurs auf erste charttechnische Hindernisse. Zusätzliche Kaufsignale an dieser Marke könnten einer Erholungsrallye neue Nahrung geben. Weitere Hürden wären dann oberhalb der 30-Euro-Marke zu finden.

Die Gewinnwarnung von ams geht auf eine Nachfrageschwäche von Kunden aus dem Consumermarkt zurück. Man erwarte für das laufende Quartal nun einen Umsatz zwischen 480 Millionen Dollar und 520 Millionen Dollar. Auf bereinigter Basis erwarte man eine Gewinnspanne „nun mit einen Prozentwert im niedrigen bis mittleren Zehnerbereich”, so ams.

Die Nachfrage sei volatiler geworden, meldet das Unternehmen. Man erwartet, dass sich dies zukünftig nicht verringern werde. „ams verfolgt unverändert das Ziel eines weiteren Umsatzwachstums und hoher Profitabilität und bestätigt eine umfangreiche mehrjährige Produkt- und Design-Pipeline. ams erwartet daher ein jährlich zweistelliges Umsatzwachstum in den kommenden Jahren mit einem Anstieg der bereinigten operativen Ergebnismarge in Richtung seines Ziels von 30 Prozent”, so der Chipkonzern zum weiteren Ausblick. (Redakteur: Michael Barck)


Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: ams!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

11.12.2018 - Verbio: Besser als erwartete Zahlen
11.12.2018 - Steinhoff-Tochter legt Zahlen vor
11.12.2018 - RIB Software Aktie: Hat der TecDAX-Titel einen Boden gefunden?
11.12.2018 - Paion Aktie: Interessante Kursbewegungen
11.12.2018 - Singulus Aktie: Erholungsrallye möglich!
11.12.2018 - German Startups: Neue Vergütungsregeln
11.12.2018 - Evotec Aktie: Schluss mit der Bärenparty?
11.12.2018 - Nordex Aktie: Werden die Kaufsignale noch vergoldet?
11.12.2018 - Coreo Aktie vor Kaufsignalen? Starke Unterstützungen!
11.12.2018 - Freenet stockt Darlehen auf und gibt Schuldschein aus


Chartanalysen

11.12.2018 - RIB Software Aktie: Hat der TecDAX-Titel einen Boden gefunden?
11.12.2018 - Paion Aktie: Interessante Kursbewegungen
11.12.2018 - Singulus Aktie: Erholungsrallye möglich!
11.12.2018 - Evotec Aktie: Schluss mit der Bärenparty?
11.12.2018 - Nordex Aktie: Werden die Kaufsignale noch vergoldet?
11.12.2018 - Coreo Aktie vor Kaufsignalen? Starke Unterstützungen!
11.12.2018 - Daimler Aktie: War das der Ausverkauf?
11.12.2018 - E.On Aktie: Wendet sich das Blatt?
11.12.2018 - Wirecard Aktie: Das sieht nach Erholungsstimmung aus, aber...
11.12.2018 - Medigene Aktie: Jetzt zählt es für den Biotech-Wert


Analystenschätzungen

11.12.2018 - ABO Invest: Zeichen stehen auf Wachstum
11.12.2018 - Naga Group: Neue Kaufempfehlung und hohes Potenzial
11.12.2018 - Gerry Weber: Kursziel der Aktie noch einmal gesenkt
11.12.2018 - RIB Software Aktie: So kommentieren Analysten das YTWO-Desaster
11.12.2018 - Bayer Aktie: Eine Kaufempfehlung und Spekulationen
11.12.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein spannendes Bild!
10.12.2018 - Eyemaxx Real Estate: Kursverdoppelung erwartet
10.12.2018 - Morphosys Aktie: 30 Prozent Aufwärtspotenzial
10.12.2018 - Evotec Aktie: Deutsche Bank setzt auf steigende Kurse
10.12.2018 - ThyssenKrupp: Abwarten ist angesagt


Kolumnen

11.12.2018 - ZEW-Umfrage: Es wird nicht besser - Nord LB Kolumne
11.12.2018 - Die deutschen Exporte steigen im Oktober stärker als erwartet - Commerzbank Kolumne
11.12.2018 - S&P 500: Kleine Chance für die Bullen - UBS Kolumne
11.12.2018 - DAX: Trendbruch setzt sich durch - UBS Kolumne
11.12.2018 - SKS-Ziel rückt immer näher: DAX weiter im Abwärtsmodus - Donner & Reuschel Kolumne
10.12.2018 - SAP Aktie: Wichtige Unterstützungen in Reichweite - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: Abwärtstrend voll im Gange - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: SKS-Ziel rückt immer näher, negative Jahresendrally - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR