DAX: Geduldsspiel setzt sich fort - UBS Kolumne

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 15.11.2018 15.11.2018 (www.4investors.de) - Rückblick: In Folge des Bruchs der zentralen Unterstützung bei 11.726 Punkten war der DAX im Oktober bis an die nächsttiefere charttechnische Zielmarke bei 11.150 Punkten und kurzzeitig bereits darunter eingebrochen. Ausgehend von einem neuen Jahrestief zog der Index jedoch in den letzten Wochen in einer ersten Erholungsbewegung bis an den Widerstand bei 11.726 Punkten an. Dort prallte der Wert nach unten ab, konnte zunächst jedoch bei 11.430 Punkten einen kurzfristigen Boden ausbilden. Doch in den vergangenen Tagen erhöhten die Bären den Abwärtsdruck erneut und ließen den Index unter die Marke und bis an die Unterstützung um 11.300 Punkte einbrechen. Nach einer Zwischenerholung wurde die Marke im gestrigen Handel erneut attackiert und wieder von den Bullen verteidigt.

Ausblick: Der Käuferseite ist mit der Ausbildung des Doppelbodens bei 11.300 Punkten und dem gestrigen Konter ein Achtungserfolg gelungen. Die zentralen Hürden wurden aber noch nicht tangiert.

Die Short-Szenarien: Kurzfristig könnte sich die Erholung bis an den Widerstand bei 11.550 Punkten ausdehnen, ehe die Bären dort erneut zuschlagen könnten. In diesem Zusammenhang wäre ein Rückfall unter 11.380 Punkte bereits bearish zu werten und würde einen weiteren Einbruch bis 11.300 Punkte nach sich ziehen. Abgaben unter die wichtige, mehrfach getestete Unterstützung würden die Erholung beenden und für einen Ausverkauf bis 11.150 und 11.051 Punkte sprechen.

Die Long-Szenarien: Erst ein nach-haltiger Anstieg über das Zwischenhoch bei 11.649 Punkten würde den Index aus dem Seitwärtsmarkt der letzten Wochen heben. In diesem Fall würde der DAX bis 11.726 Punkte steigen können. Darüber wäre sogar mit einer Kaufwelle bis 11.865 Punkte zu rechnen. (Redakteur: Externer Kolumnist)


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: DAX - Aktienindex!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

08.12.2018 - Fresenius setzt sich gegen Akorn durch
08.12.2018 - Elmos Semiconductor: 21 Millionen Euro für Aktienrückkauf
08.12.2018 - BASF: Gewinnwarnung für 2018 - Aktie unter Druck
07.12.2018 - Gerry Weber meldet operativ einen dreistelligen Millionenverlust
07.12.2018 - DCI hält Wort bei der Content Factory 1 GmbH
07.12.2018 - Morphosys: Guselkumab bleibt eine Quelle guter News
07.12.2018 - Black Pearl Digital: Montag ist Stichtag
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - windeln.de: Entscheidende Tage im Januar


Chartanalysen

07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!
07.12.2018 - Evotec Aktie erholt sich vom Schock-Tag - neue Phantasie
07.12.2018 - BASF Aktie: Erholung deutet sich an - die Wende?
07.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hoffnung kommt auf!
07.12.2018 - Commerzbank Aktie: Wo ebbt die Verkaufswelle ab?
06.12.2018 - Paion Aktie: Gelingt die Wende an dieser Chartmarke?
06.12.2018 - Evotec Aktie: Erste Signale der Entspannung, aber…
06.12.2018 - SGL Carbon Aktie: Selloff vorüber, oder was kommt hier noch?


Analystenschätzungen

07.12.2018 - Fresenius: Völlige Uneinigkeit bei den Experten
07.12.2018 - Daimler: Achtung - Kursziel liegt unter dem Kurs der Aktie
07.12.2018 - Fresenius: Ein deutliches Kaufvotum für die Aktie
07.12.2018 - ThyssenKrupp: Ein deutliches Minus
07.12.2018 - Fresenius: Analysten bleiben relativ gelassen
07.12.2018 - Fresenius Medical Care: Prognose bringt Kurs unter Druck
07.12.2018 - SAP: Erster Blick auf die Quartalszahlen
07.12.2018 - Leoni: Deutliche Abstufung der Aktie
07.12.2018 - Volkswagen: Positive Entwicklung
06.12.2018 - Hella: Im Wachstumsmodus


Kolumnen

07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne
06.12.2018 - Deutschland: Die Krise fällt aus - VP Bank Kolumne
06.12.2018 - EM-Aktien mit Outperformance im November 2018 - neues Votum: Neutral - Commerzbank Kolumne
06.12.2018 - Apple Aktie: Abwärtstrend noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR