Corestate Capital Holding hebt Prognose für 2018 an

14.11.2018, 17:26 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Luxemburger Immobilienkonzern Corestate Capital Holding hat am Mittwoch Zahlen für die ersten neun Monate des laufenden Jahres vorgelegt. Gemeldet wird ein Umsatzanstieg von 83,4 Millionen Euro auf 224,3 Millionen Euro. Auf bereinigter EBITDA-Basis hat die Gesellschaft ihren operativen Gewinn von 39,2 Millionen Euro auf 137 Millionen Euro erhöht. Unter dem Strich weist die Corestate Capital Holding einen bereinigten Gewinnanstieg von 26,9 Millionen Euro auf 103,6 Millionen Euro aus.

Die breite Diversifikation in der Erlösstruktur garantiere „ein hohes Maß an Stabilität in der Umsatzentwicklung. Gleichzeitig ermöglicht uns die Durchsetzung attraktiver Konditionen in einzelnen Ertragssparten im dritten Quartal, unsere Wachstums- und Ertragsziele für das Gesamtjahr 2018 anzuheben”, sagt Corestate-Chef Michael Bütter am Mittwoch. Die Umsatzprognose für 2018 hebt die Gesellschaft um 40 Millionen Euro auf 270 Millionen Euro bis 280 Millionen Euro an. Das EBITDA soll einen Wert zwischen 160 Millionen Euro und 170 Millionen Euro erreichen - 5 Millionen Euro mehr als zuvor erwartet. Die Prognose für den Gewinn unter dem Strich wird ebenfalls um 5 Millionen Euro erhöht und liegt nun bei 125 Millionen Euro bis 135 Millionen Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Corestate Capital Holding

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR