Mutares startet Restrukturierung bei neuen Beteiligungen

14.11.2018, 14:04 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Der Beteiligungskonzern Mutares hat mit den geplanten Restrukturierungen bei seinen neu erworbenen britischen Unternehmen Knorr-Bremse RailServices UK (KBRS) und Kiepe Electric UK (Kiepe) begonnen. Zum Start gab es eine Umfirmierung: „KBRS wird fortan am Markt als Gemini Rail Services UK und Kiepe als Gemini Rail Technology UK auftreten. Beide Unternehmen bilden die neu gegründete Gemini Rail Group”, meldet Mutares am Mittwoch.

Seit Anfang des Monats läuft die Ausgliederung der Gesellschaften aus der bisherigen Eigentümergruppe. Zugleich habe man Restrukturierungsfelder mit den Gesellschaften identifiziert, melden die Süddeutschen. So sollen unter anderem Kosten und Liquidität verbessert, das Produktportfolio gestrafft und mögliche strategische Zukäufe identifiziert werden. „Gemeinsam mit lokalem Management und operativen Teams haben wir nun damit begonnen, unser etabliertes Mutares-Performanceprogramm individuell anzupassen und umzusetzen”, sagt Mutares-Chef Robin Laik.

Mehr zum Thema:

Mutares AG: „Unsere Strategie greift“ - Exklusivinterview

Im ersten Halbjahr 2018 erzielte die Mutares AG ein Umsatzwachstum von 14 Prozent auf 410,1 Millionen Euro. Beim bereinigten operativen Gewinn verbesserten sich die Münchner Restrukturierungsexperten gegenüber dem Vorjahreshalbjahr um 22,8 Millionen Euro auf 9,3 Millionen Euro. „Wir sind operativ on track“, fasst Mutares-CEO Robin Laik die Entwicklungen im Exklusivinterview mit der Redaktion von www.4investors.de zusammen. Dabei stand im ersten Halbjahr vor allem der Börsengang der ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR