Deutsche Beteiligungs AG: Dividende wird erhöht

14.11.2018, 12:31 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei der Deutschen Beteiligungs AG können Aktionäre eine höhere Ausschüttung erwarten. Das Unternehmen will die Dividende je Aktie von 1,40 Euro auf 1,45 Euro je Anteilschein anheben. Das Unternehmen kündigt am Mittwoch an, einen entsprechenden Ausschüttungsvorschlag für das für das Geschäftsjahr 2017/2018 der Hauptversammlung zu unterbreiten.

„Wir streben an, eine stabile Dividende zu zahlen, die, wann immer möglich, steigen soll – so wie in diesem Jahr“, sagt Finanzchefin Susanne Zeidler. „Der hohe ausschüttungsfähige Bilanzgewinn von zuletzt mehr als 170 Millionen Euro und eine komfortable Liquiditätssituation erlauben es, eine solche Dividende auch in den kommenden Jahren auszuschütten”, so die Managerin.

Vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017/2018 zufolge ist ein Gewinn von 33 Millionen Euro angefallen. Im Ergebnis zeigen sich in Höhe von rund 10 Millionen Euro belastungen aus der Entwicklung der Kapitalmärkte. 2016/2017 hatte die Deutsche Beteiligungs AG mit einem Überschuss von 82 Millionen Euro abgeschlossen, hatte dabei allerdings auch von Verkäufen und der starken Börse profitiert.

Auf einem Blick - Chart und News: Deutsche Beteiligungs AG

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR