Nordex: Risiken bleiben hoch

14.11.2018, 11:38 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Zahlen zum dritten Quartal von Nordex bewegen den Markt und die Analysten. Die Experten von Independent Research bestätigen in einer aktuellen Studie die Verkaufsempfehlung für die Aktien von Nordex. Das Kursziel für die Papiere von Nordex sahen die Experten bisher bei 8,40 Euro. In der heutigen Studie der Analysten sinkt das Kursziel für die Nordex-Aktien auf 7,80 Euro ab.

Das Ergebnis liegt im dritten Quartal auf Höhe der Erwartungen. Bei der Prognose wird klar, dass nur das untere Ende der Spanne erreichbar sein wird. Deutlich wird auch, dass der Preisdruck im kommenden Jahr die Bruttomarge belasten wird.

Nach diesen Vorgaben reduzieren die Analysten ihre Erwartungen. Sie gehen für 2018 von einem Verlust je Aktie von 0,66 Euro (alt: -0,46 Euro) aus. Für 2019 rechnen sie mit einem Verlust je Aktie von 0,19 Euro (alt: -0,05 Euro). Unverändert hoch ist aus Sicht der Experten das Bilanzrisiko.

Mehr zum Thema:

Nordex Aktie nach dem Absturz: War das der Selloff?

Nordex konnte mit den Quartalszahlen und dem gesenkten Ausblick für das laufende Jahr an der Börse niemanden begeistern. Auf Schlusskursbasis ging es im XETRA-Handel um fast 17 Prozent auf 7,968 Euro nach unten. Im Tagesverlauf erreichte die Windenergieaktie ein Tief bei 7,822 Euro. Von Analysten kamen nach den Quartalszahlen Bestätigungen der negativen Prognosen für die Nordex Aktie: Die Kursziele liegen weiterhin unterhalb aktueller Indikationen, die am Mittwochmorgen bei 7,94/7,98 Euro ... 4investors-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR