Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

S&T Aktie: Kommt jetzt die Erholungsrallye? - Chartanalyse

Bild und Copyright: ViblyPhoto / shutterstock.com.

Bild und Copyright: ViblyPhoto / shutterstock.com.

Nachricht vom 13.11.2018 13.11.2018 (www.4investors.de) - An der Börse war das Rätselraten groß, warum die S&T Aktie in den letzten beiden Handelstagen derart hohe Verluste eingefahren hat. Begleitet von hohen Umsätzen, fiel das Papier von 23,00 Euro auf gestern erreichte 18,42 Euro. An den Quartalszahlen gab es wenig zu kritisieren. Am Freitag hat S&T diese vorgelegt - anschließend begann der Kursrutsch. Der Umsatz steigt nach neun Monaten um 12 Prozent auf 660,0 Millionen Euro an. Das EBITDA verbessert sich um 33 Prozent auf 57,2 Millionen Euro. Beim Ergebnis geht um um 77 Prozent auf 27,3 Millionen Euro nach oben. Mit den Zahlen erhöhen die Österreicher die Jahresprognose. Man rechnet mit einem EBITDA von mindestens 88 Millionen Euro. Bisher ging man von mindestens 80 Millionen Euro aus.

Dass die S&T Aktie unter Druck geriet, dürfte neben der Schwäche bei Tech-Werten auch an charttechnischen Faktoren liegen. Am Freitag verpatzte der TecDAX-notierte Anteilschein des österreichischen Unternehmens einen Ausbruchsversuch: Eine Widerstandsmarke an und oberhalb der Kernmarke bei 22,90 Euro konnte nur teilweise überwunden werden. Von hier prallte der S&T Aktienkurs nach unten ab. Ausgelöst durch das antizyklische Verkaufssignal entwickelte sich eine Negativdynamik. In der technischen Analyse der S&T Aktie zeigen sich anschließend weitere Verkaufssignale, unter anderem an den wichtigen Unterstützungen oberhalb von 20,24/20,32 Euro.

Mittlerweile hat die S&T Aktie aber weitere starke Unterstützungsmarken erreicht. Der Kursverlauf zeigt bei 18,42/18,60 Euro und damit am gestrigen Tagestief eine starke charttechnische Signalmarke. Aus dieser kann sich der Aktienkurs der Österreicher am Dienstagmorgen deutlich nach oben absetzen. Aktuelle Indikationen liegen bei 19,11/19,30 Euro. Der Blick auf die technische Analyse der S&T Aktie zeigt: Oberhalb von 20,24/20,32 Euro erstrecken sich nun Widerstandsmarken. Kommt es zur Erholungsrallye, dürften hier erste höhere Hürden liegen. Der Bereich erstreckt sich bis auf 20,50/20,62 Euro. Neue Verkaufssignale am Support bei 18,42/18,60 Euro könnten dagegen die Unterstützung bei 17,25/17,39 Euro in den Fokus bei der S&T Aktie rücken lassen. (Redakteur: Michael Barck)


Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: S&T System Integration & Technology Distribution!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

13.12.2018 - UniDevice: Noch fehlt es an der Bekanntheit
13.12.2018 - Dr. Hönle: Kurz vor den Zahlen
13.12.2018 - Ekosem-Agrar: Expansion belastet das Ergebnis
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!
13.12.2018 - DCI setzt auf weiteres Wachstum
13.12.2018 - BASF baut Vorstand um - Kandidaten für den Aufsichtsrat
13.12.2018 - Gigaset: Finanzvorstand Mathys geht
13.12.2018 - SNP meldet: Alle Aktien platziert
13.12.2018 - Traumhaus: Eine besondere Premiere
13.12.2018 - RWE will Vorzugsaktien wandeln


Chartanalysen

13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!
13.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Fehlsignal am Morgen!
13.12.2018 - Barrick Gold Aktie: Der entscheidende Schlag fehlt noch
13.12.2018 - Geely Aktie: Hier tut sich was - Kaufsignale
13.12.2018 - Mutares Aktie: Das eine entscheidende Signal fehlt … noch?
13.12.2018 - BASF Aktie: Interessanter Chart und attraktive Dividendenrendite
13.12.2018 - Steinhoff Aktie: Erholungsrallye könnte weiter gehen, wenn…
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Start der Erholungsrallye?
12.12.2018 - BYD Aktie: Interessante Kaufsignale, aber…
12.12.2018 - Fintech Group Aktie: Geht hier was für die Bullen?


Analystenschätzungen

13.12.2018 - E.On Aktie: Skepsis bei Morgan Stanley
13.12.2018 - Freenet Aktie: TV-Geschäft macht Sorgen
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Mittlerweile attraktiv bewertet
13.12.2018 - BASF Aktie: Kursziele sinken, dennoch gibt es Kaufempfehlungen
13.12.2018 - Fresenius Aktie weiter in Turbulenzen - zu tief gefallen?
13.12.2018 - General Electric Aktie: Ist der Boden gefunden?
12.12.2018 - Euromicron Aktie: Hoffnungen für 2019
12.12.2018 - SNP Aktie: Kursziel wird wegen Kapitalerhöhung deutlich gesenkt
12.12.2018 - Fresenius Aktie: Drei interessante Neuigkeiten
12.12.2018 - Infineon Aktie: Langfristig gute Perspektiven


Kolumnen

13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Schweiz: SNB lässt die geldpolitische Ausrichtung unverändert - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Aktienmarkt in Südkorea versucht Bodenbildung - Commerzbank Kolumne
13.12.2018 - Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne
13.12.2018 - DAX: Erholung gewinnt an Fahrt - UBS Kolumne
13.12.2018 - Theresa May übersteht das Misstrauensvotum der Tory-Fraktion - VP Bank Kolumne
12.12.2018 - USA: Inflationsrückgang auf 2,2% gibt Vorgeschmack auf nahe Zukunft! - Nord LB Kolumne
12.12.2018 - Grossbritannien: Theresa May muss sich einem Misstrauensvotum stellen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR