Aurelius übernimmt Hella-Sparte

12.11.2018, 10:18 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Aurelius meldet einen neuen Zukauf: Das Münchener Beteiligungsunternehmen übernimmt das norwegische Großhandelsgeschäft des Automobilzulieferers Hella. Die Aktivitäten sind in der Gesellschaft Hellanor gebündelt. Diese sei „der zweitgrößte Großhändler für Automotive-Ersatzteile in Norwegen”, so Aurelius. Hellanor kam im Geschäftsjahr 2017/2018 auf einen Umsatz von etwa 70 Millionen Euro. Es werden rund 250 Personen beschäftigt. Zum Kundenkreis in Norwegen gehören Werkstätten, regionale Großhändler und Automobilhändler. „Darüber hinaus bietet Hellanor Werkstatt-Konzepte unter der hauseigenen Marke Automester an sowie Konzepte für Drittkunden wie z. B. Bosch Car Service”, so Aurelius zu Hellanor.

Angaben zum Kaufpreis macht Aurelius am Montag nicht. Die Süddeutschen gehen davon aus, dass der Zukauf noch in diesem Jahr abgeschlossen werden kann.

Auf einem Blick - Chart und News: Aurelius Equity Opportunities

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR