Volkswagen: Erholung soll sich im November und Dezember fortsetzen

Bild und Copyright: AR Pictures / shutterstock.com.

Bild und Copyright: AR Pictures / shutterstock.com.

09.11.2018, 14:14 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Volkswagen hat am Freitag Monatszahlen für den Absatz der gleichnamigen Kernmarke vorgelegt. Weltweit wurden im Oktober 516.900 Fahrzeuge ausgeliefert, womit der Absatz um 6,2 Prozent zurück ging. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres konnte Volkswagen den Absatz dagegen um 1,9 Prozent auf knapp 5,14 Millionen Fahrzeuge der Kernmarke VW steigern. Die Wolfsbruger hatten zuletzt bereits vor einem schwierigeren Umfeld für den Absatz gewarnt, unter anderem mit Verweis auf neue Prüfstandards in Europa.

So waren es im vergangenen Monat vor allem zwei Regionen, die den Absatz belasteten. In Volkswagens Hauptmarkt, China, machte sich der schwache Markt mit einem Absatzrückgang um 9,8 Prozent auf 274.100 Fahrzeuge bemerkbar. In Europa rutschte der Monatsabsatz um 7,1 Prozent auf 122.000 Automobile der Marke VW ab. Prozentual deutliche Zuwächse in den vergleichsweise volumenschwächeren Märkten Brasilien und Russland konnten das Minus nur zum Teil kompensieren.

Allerdings hofft man bei VW auf Besserung: „Wir kommen bei der WLTP-Umstellung unseres Modellportfolios gut voran, so dass unsere Auslieferungen in Europa im Oktober deutlich weniger beeinträchtigt waren als noch im September. Wir erwarten, dass sich diese Erholung im November und Dezember fortsetzt”, sagt Volkswagen Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann.

Auf einem Blick - Chart und News: Volkswagen (VW) Vz.

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Volkswagen (VW) Vz.-Aktie