ProSiebenSat.1: Die Erwartungen sinken

09.11.2018, 11:36 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die jüngsten Zahlen und die neue Warnung von ProSiebenSat1 kommen am Markt und bei Analysten alles andere als gut an. So reduzieren auch die Experten der Credit Suisse ihr Kursziel für die Medienaktie. Wie bisher gibt es das Rating „underweight“ für den Titel. Das Kursziel für die Aktien von ProSiebenSat1 fällt von 21,00 Euro auf 16,60 Euro zurück.

Die Zahlen zum dritten Quartal sind aus Sicht der Experten in Ordnung, Umsatz und bereinigtes EBITDA werden als solide angesehen. Allerdings gefällt die Prognose für 2018 nicht wirklich. Daher nehmen die Experten ihre EBITDA-Schätzungen zurück. Dies gilt auch für das kommende Jahr.

Die Aktien von ProSiebenSat1 bleiben unter Druck. Das Papier gibt am Vormittag 4,7 Prozent auf 16,92 Euro nach. Vor wenigen Tagen stand die Aktie noch bei 21,41 Euro.


Auf einem Blick - Chart und News: ProSiebenSat.1

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR