DAX: Damoklesschwert SKS - Donner + Reuschel Kolumne

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 09.11.2018 09.11.2018 (www.4investors.de) - Ein Preisanstieg in China gilt als Beleg für einen florierenden Inlandskonsum. Das Reich der Mitte will grundsätzlich die heimische Nachfrage stärken, um weniger stark von Exporten abhängig zu sein. In China ist die Inflation im Oktober auf dem Vormonats-Niveau geblieben. Das kann schon ein Schatten sein, den der US-Handelsstreit nun voraus wirft. Die Erzeugerpreise in den USA dagegen werden um 14:30 MEZ mit einem Anstieg erwartet. Ebenso das BIP-Wachstum Großbritanniens am Vormittag. Um 16:00 Uhr sollte man sich allerdings auf ein rückläufiges US-Konsumklima einstellen. Der Konsumklima-Index der Uni Michigan könnte für Enttäuschungen sorgen. Der markt- und charttechnische Blick bleibt wie gehabt. Es waren, sind und bleiben nach wie vor die 11.800 an denen der deutsche Leitindex sich messen lassen muss. Die heutige Verunsicherung könnte den DAX 30 sogar bis zum Support bei 11.459 fallen lassen. Das Mittlere Bollinger-Band tendiert bei 11.471 Punkten. Das „Damoklesschwert SKS schwebt weiter über dem deutschen Aktienmarkt. Die Markttechnik zeigt sich unisono neutral. Sowohl Trendfolger (MACD) sowie Kurzfristindikatoren tendieren per heute Früh wieder im „Niemandsland“. Auch das zeigt von einer oberen charttechnischen Begrenzung. Diese liegt aktuell bei 11.800. Das Abwärtspotential bei 10.100. Das Risikomanagement sollte daher weiterhin stringent aufrechterhalten bleiben. Man sieht wie fragil und nervös sich der Markt präsentiert. Insgesamt wird der DAX 30 heute wohl negativ ins Wochenende gehen.

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.696, 11.800 (Nackenlinie SKS), 12.125
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 11.459, 11.213, 11.051, 10.874, 10.828, 10.403
- Oberes Bollinger-Band: 11.791, Mittleres Bollinger-Band: 11.471 und Unteres Bollinger-Band: 11.151
- 90-Tage-Linie: 12.175 und 200-Tage–Linie: 12.379 sowie: 21-Tage-Linie: 11.474
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: neutral I Momentum: leicht positiv
- In Summe: neutral
- Volatilität (VDAX-NEW): 16,93
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird um die 11.500 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.459, 11.213, 11.051, 10.874, 10.828, 10.403 (je nach persönlicher Risikoaffinität)

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend verlassen (!)
Sekundärtrend: Aktive SKS-Formation
Tertiärtrend (heute): Test der 11.459 möglich (Redakteur: Externer Kolumnist)


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: DAX - Aktienindex!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2019 - Drägerwerk: Marge rutscht deutlich ab - Ausblick für 2019
18.01.2019 - publity AG: Neues aus dem Aufsichtsrat
18.01.2019 - BASF: Grünes Licht von der EU für Solvay-Deal
18.01.2019 - Daldrup & Söhne stockt Kraftwerksbeteiligung auf
18.01.2019 - Wacker Chemie: Umsatz für 2018 steigt, operatives Ergebnis fällt
18.01.2019 - Zeal Network: Das war knapp! Aktionäre stimmen für Übernahme von Lotto24
18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - Steinhoff Aktie - hohe Volatilität: Darauf müssen Trader jetzt achten
18.01.2019 - FMC bringt neues Dialysegerät an den Markt
18.01.2019 - HelloFresh: Besser als erwartete Zahlen für 2018


Chartanalysen

18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - Steinhoff Aktie - hohe Volatilität: Darauf müssen Trader jetzt achten
18.01.2019 - Softing Aktie: Deutliche Kaufsignale - Trendwende geschafft?
18.01.2019 - Wirecard Aktie: Sie wird doch nicht etwa…?
18.01.2019 - BYD und Geely: Aktien senden positive Signale!
17.01.2019 - General Electric Aktie: Raus aus dem Keller?
17.01.2019 - Steinhoff Aktie: Völlig auf dem falschen Fuß erwischt - wichtige Marken!
17.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kaufsignal und „attraktiv bewertet”
16.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt der Ausbruch?
16.01.2019 - SGL Carbon Aktie: Erholungsrallye gestartet?


Analystenschätzungen

18.01.2019 - Deutsche Bank: Neue Zielmarke wegen schwacher Aktienmärkte
18.01.2019 - Bayer Aktie: Optimismus bei zwei Experten - Übernahmeziel?
18.01.2019 - K+S Aktie mit Kursrallye - aber ohne großen Durchbruch nach oben
18.01.2019 - Morphosys Aktie: Experten reagieren auf die Tremfya-News
18.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Pulver verschossen? Eine skeptische Stimme…
18.01.2019 - S&T Aktie haussiert: Ein Volltreffer und eine Kaufempfehlung
18.01.2019 - Infineon Aktie: Experten rechnen mit deutlichen Kursgewinnen
18.01.2019 - Netflix Aktie: Zwei neue Kursziele nach den Zahlen
18.01.2019 - Commerzbank Aktie: Klares Kaufsignal! Kommt die Übernahme?
17.01.2019 - Wirecard Aktie: 55 Prozent Gewinnpotenzial möglich?


Kolumnen

18.01.2019 - DAX: Optimisten hieven den DAX über 11.000 Punkte - Nord LB Kolumne
18.01.2019 - DAX: Yes? No? Maybe! - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2019 - USA auf dem Weg zum Netto-Ölexporteur - Commerzbank Kolumne
18.01.2019 - Platin: Schwäche dauert an - UBS Kolumne
18.01.2019 - DAX: Richtungskampf geht in neue Runde - UBS Kolumne
17.01.2019 - Commerzbank, Steinhoff & Co.: Börsennotierte Unternehmen bei Prognoseangaben mit Defiziten
17.01.2019 - CES 2019: Consumer Electronics Show oder Carmaker Electronics Show? - Commerzbank Kolumne
17.01.2019 - SAP Aktie: Wichtige Hürde wird attackiert - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Geduld zahlt sich aus - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Seitwärts bei niedriger Volatilität - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR