ProSiebenSat.1: Optimismus gegen Pessimismus

08.11.2018, 19:37 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die jüngsten Zahlen und die Gewinnwarnung von ProSiebenSat.1 beschäftigen den Markt. Die Analysten von JP Morgan bleiben bei ihrem Rating „overweight“. Das Kursziel reduzieren sie von 45,00 Euro auf 40,00 Euro. Die Experten bleiben insgesamt optimistisch gestimmt. Ihnen gefällt, dass ProSiebenSat.1 in den Entertainmentbereich investieren will. Das sollte das Wachstum fördern.

Bei der UBS zeigt man sich nicht so optimistisch. Hier wird das Rating „neutral“ bestätigt, das Kursziel steht unverändert bei 22,60 Euro. Der Konsens könnte aus Sicht der Schweizer Analysten zu hoch sein. Eine Reduzierung bei den Gewinnerwartungen des Marktes um bis zu 20 Prozent wird nicht ausgeschlossen.

Der Markt ist von den jüngsten Entwicklungen wenig erfreut. Die Aktien von ProSiebenSat.1 verlieren heute 14,0 Prozent auf 17,75 Euro.


Auf einem Blick - Chart und News: ProSiebenSat.1

Mehr zum Thema:

ProSiebenSat.1: Eine neue Chance für Investoren - Dividende stützt

Von ProSiebenSat.1 kommt eine Gewinnwarnung. Die Analysten der Nord LB bestätigen dennoch die Kaufempfehlung für die Aktien des Medientitels. Das Kursziel für die Papiere von ProSiebenSat.1 sahen sie bisher bei 28,00 Euro. In der heutigen Studie der Experten sinkt das Kursziel für die Papiere von ProSiebenSat.1 auf 23,00 Euro.

Im laufenden Jahr soll es einen Umsatzrückgang im niedrigen einstelligen Prozentbereich geben, bisher rechnete man mit einem Umsatzplus im niedrigen bis mittleren ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR