Bayer Aktie: Erholung nur ein Strohfeuer - UBS Kolumne

Die Experten der UBS werfen einen Blick auf die Bayer Aktie. Bild und Copyright: Bayer.

Die Experten der UBS werfen einen Blick auf die Bayer Aktie. Bild und Copyright: Bayer.

Nachricht vom 08.11.2018 08.11.2018 (www.4investors.de) - Rückblick: Seit Anfang Juni befinden sich die Aktien von Bayer in der zweiten Teilstrecke einer mittelfristigen Abwärtstrendphase, die sich im August mit dem Bruch der zentralen Unterstützung bei 88,81 EUR drastisch beschleunigte. Damals führte ein großes Abwärtsgap und die anschließende Fortsetzung dieser Verkaufswelle zu einem Einbruch unter die Unterstützung bei 71,00 EUR, von dem sich der Wert nur kurz erholen konnte. Nach einer Ende September eingesetzten Gegenbewegung schlugen die Verkäufer Anfang Oktober am Widerstand bei 80,37 EUR ein weiteres Mal zu und drückten den Wert bis 64,83 EUR. Seither läuft eine Erholung, die aktuell allerdings auf den Widerstand bei 71,00 EUR trifft.

Ausblick: Der Abwärtstrend der Aktien von Bayer ist vorübergehend unterbrochen worden. Der korrektive Anstieg könnte jedoch in Kürze enden.

Die Short-Szenarien: Sollte die Erholung den Kreuzwiderstand bei 73,41 EUR nicht überwinden können, wäre mit der direkten Fortsetzung der Baisse zu rechnen. Ein erstes Signal für einen weiteren Rückfall an das Jahrestief wäre durch ein Unterschreiten der 69,40 EUR-Marke gegeben. Im Bereich von 64,83 EUR könnten die Bullen anschließend versuchen, einen kurzfristigen Boden auszubilden. Scheitert dieses Unterfangen mit dem Bruch des Jahrestiefs, wäre eine Verkaufswelle bis 61,73 EUR die Folge. An diesem charttechnischen Ziel- und Unterstützungsbereich könnten die Aktien von Bayer eine nachhaltige Trendwende einleiten. Abgaben unter die Marke würden dagegen für erneute Verluste bis 59,50 EUR sorgen.

Die Long-Szenarien: Ein Ausbruch über den Widerstand bei 73,41 EUR dürfte dagegen auch zum Überschreiten der mittelfristigen Abwärtstrendlinie führen. Damit stünde eine leichte Entspannung und die Fortsetzung der Erholung bis 76,00 EUR an. Oberhalb dieser Hürde könnte bereits der Widerstand bei 80,37 EUR angelaufen werden. Doch erst ein nachhaltiger Anstieg über diese Marke würde den Abwärtstrend stoppen und eine deutliche Kaufwelle bis 86,03 EUR auslösen können. (Redakteur: Externer Kolumnist)


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Aktueller Kurs, weitere News und interaktive Chart-Tools für: Bayer - hier klicken!!
Alle wichtigen Termine auf einen Blick - der 4investors Finanzkalender
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook | Google+




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.11.2018 - Indus muss mehr als 16 Millionen Euro abschreiben
20.11.2018 - Haemato: Umsatz fast konstant, Gewinn steigt
20.11.2018 - Stemmer Imaging steigert nach Rekordjahr Quartalsumsatz und -Gewinn
20.11.2018 - Steinhoff International: Nächste Woche wird es bei Pepkor spannend!
20.11.2018 - E.On Aktie: Hier gibt es Kaufsignale während die Börse stürzt
20.11.2018 - Voltabox Aktie: Ist das die Wende?
20.11.2018 - Covestro Aktie stürzt ab - Gewinnwarnung belastet
20.11.2018 - Erlebnis Akademie: Besucherrekord in der Slowakei
20.11.2018 - MS Industrie AG senkt Gewinnprognose
20.11.2018 - Umweltbank erhöht Kapital - Belegschaftsaktien


Chartanalysen

20.11.2018 - E.On Aktie: Hier gibt es Kaufsignale während die Börse stürzt
20.11.2018 - Voltabox Aktie: Ist das die Wende?
20.11.2018 - Commerzbank Aktie: Bodenbildung in Gefahr
20.11.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das Drama endet immer noch nicht
20.11.2018 - Evotec Aktie: Die nächste Falle
20.11.2018 - Paion Aktie: Kursverdoppelung voraus?
20.11.2018 - Steinhoff Aktie: Langeweile kommt hier sicher nicht auf
19.11.2018 - 1&1 Drillisch Aktie: Unterwegs Richtung Kaufsignal
19.11.2018 - Wirecard Aktie: Das gibt kein gutes Bild ab
19.11.2018 - Commerzbank Aktie: Ein wichtiges Signal


Analystenschätzungen

20.11.2018 - Dermapharm: Übertriebenes Minus
20.11.2018 - Biofrontera: Dynamische Aussichten
20.11.2018 - QSC: Cloud als Wachstumstreiber
20.11.2018 - Fresenius: Unter 50 Euro
20.11.2018 - Paion: Gewinne ab 2020
20.11.2018 - Lufthansa: Keine Angst vor einem Brexit
20.11.2018 - Apple: Negativer Trend
20.11.2018 - Deutsche Bank: Schwacher Performance – Neues Kursziel
20.11.2018 - Commerzbank: Ein Plus beim Kursziel der Aktie
20.11.2018 - Bauer: Ambitionierte Zielsetzung


Kolumnen

20.11.2018 - S&P 500: Bullen müssen bald reagieren - UBS Kolumne
20.11.2018 - DAX: Anschlusskäufe fehlen - UBS Kolumne
20.11.2018 - Schwächeanzeichen am US-Immobilienmarkt - Commerzbank Kolumne
20.11.2018 - Fällt heute die 11.000? Verkaufssignal beim MACD - Donner + Reuschel Kolumne
19.11.2018 - Facebook Aktie: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
19.11.2018 - DAX: Die Lage spitzt sich zu - UBS Kolumne
16.11.2018 - Favoritenwechsel am Aktienmarkt - Weberbank-Kolumne
16.11.2018 - Darum sollten Unternehmen auf ältere Arbeitnehmer setzen - AXA IM Kolumne
16.11.2018 - EUR/USD: Mittelfristiger Aufwärtstrend in Gefahr - UBS Kolumne
16.11.2018 - DAX: Bullen müssen jetzt aktiv werden - UBS Kolumne
Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR